Storch und Steinschmätzer

Vogeltag bietet vielfältiges Programm

+
Viele gefiederte Freunde – wie der Eisvogel – erwarten die Besucher am Vogeltag in Bonames.

Bonames/Kalbach (red) – Einen passenderen Ort für dieses Fest könnte es kaum geben: Der Flugplatz Bonames/Kalbach, Am Burghof 55, ist am Sonntag, 12. Mai, Schauplatz des Frankfurter Vogeltages. Das Umweltamt lädt kleine und große Vogelfreunde zu dem Fest von elf bis 17 Uhr ein.

Die Artenvielfalt, nicht nur der Vogelwelt, am Alten Flugplatz ist bemerkenswert: Der Artenbestand hat sich in den vergangenen Jahren stetig erhöht. Enten sind ebenso am Flugplatz zu Hause wie Störche, Eisvögel, Goldammern oder Steinschmätzer. Auch Nachtigall und Teichrohrsänger vermehren sich hier eifrig. Am Vogeltag wird der Ornithologe Martin Hormann von der Vogelschutzwarte ab 8.30 Uhr in die Welt des Vogelgesangs einführen. Kinder und Familien können den ganzen Tag unter anderem Küken beim Schlüpfen beobachten, Nistkästen bauen, Vogelstimmen lauschen, oder die Geheimnisse des Fliegens untersuchen. Außerdem wird gemalt, gebastelt, gespielt und gepuzzelt.

Eine besondere Attraktion in diesem Jahr ist der Märchenerzähler, der ausschließlich Vogelmärchen erzählen wird. Ab 13.30 Uhr wird die Dezernentin für Umwelt und Frauen, Rosemarie Heilig, die Besucher der Veranstaltung begrüßen. Die Teilnahme ist kostenlos, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Mehr Informationen zum Frankfurter Vogeltag gibt es am Umwelttelefon unter 069-21239100 und im Internet unter www.frankfurt.de.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare