Platzwart Wolfgang Beiersdorf gestorben

TSG trauert um Ehrenmitglied

Wolfgang Beiersdorf, Ehrenmitglied der TSG, ist gestorben. Foto: p

Eschersheim (red) – Die TSG 51 in Eschersheim trauert um ihr Ehrenmitglied und ihren Platzwart Wolfgang Beiersdorf. Trotz des Wissens um eine angegriffene Gesundheit, ist Wolfgang Beiersdorf für die Mitglieder unerwartet am 29. Juni an den Folgen eines Herzinfarktes gestorben.

Wolfgang Beiersdorf war seit 1976 ehrenamtlicher Sportwart der TSG 51 auf der Sportanlage Niedwiesenstraße. Im Unterschied zu allen Sportanlagen in der Nachbarschaft war die Sportanlage keine Sportanlage der Stadt Frankfurt und wurde deshalb in eigener Regie ohne bezahlten Platzwart betreut. Beiersdorf war über die üblichen Aufgaben der Platzpflege und des Platzaufbaus hinaus maßgeblich an der Verbesserung der Struktur des Geländes beteiligt.

Arbeiten, wie die Errichtung eines neuen Ballfangzaunes am alten Hartplatz, die Errichtung von Sportplatzumrandungen, die die Stadt nicht als notwendig erachtete, erledigte Beiersdorf.

Auch übernahm er das Graben von Flutlichtschächten für den Anschluss der vorhandenen Flutlichtanlage an das 1987 neu errichtete Vereinsgebäude, das Schneiden der Hecken der Sportplatzumrandung, die Laubbeseitigung auf der Sportanlage, die Mitarbeit bei den Errichtungen der vereinseigenen Gerätehütten, das Pflastern des Parkplatzes im Innen- und Außenbereich der Sportanlage, die technische Unterstützung bei Sportwochen und Fraport-Cup sowie vielem mehr. „Ohne Wolfgang wäre es um die Anlage um einiges schlechter gestellt. Die Ergebnisse seiner Arbeit sind heute noch auf der Sportanlage allerorts zu sehen. Aufgrund seiner großen Verdienste wurde Wolfgang zum Ehrenmitglied ernannt. Die TSG 51 war seine Familie, ihm war es leider nicht vergönnt eine eigene Familie zu gründen, obwohl er sich dies immer wünschte. Wolfgang war bei allen beliebt, wir werden ihm in Dankbarkeit ein ehrendes Andenken bewahren“, sagt Nina Dorrmann vom TSG.

Aufgrund seiner Vermögensverhältnisse wäre eine anonyme Bestattung geplant gewesen. Die TSG 51 ist der Meinung, dass dies seiner Verdienste um den Verein nicht würdig ist und wird eine offizielle Trauerfeier und Beerdigung ermöglichen. Wer möchte, kann sich mit einer Spende beteiligen, um den Verein zu entlasten an: TSG 51 Frankfurt, I-Ban: DE 69500502010000014225, Verwendungszweck: Beiersdorf.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare