Wechsel am Markus Krankenhaus

Neuer Chefarzt

Stephan Trainer Foto: Agaplesion /p

Ginnheim (red) – Stephan Trainer ist der neue Chefarzt der Klinik für Thoraxchirurgie am Markus Krankenhaus. Er war bisher als leitender Oberarzt der Klinik tätig und tritt die Nachfolge von Joachim Schirren an, der sich in den Ruhestand verabschiedet hat.

„Wir freuen uns sehr, dass es uns gelungen ist, Stephan Trainer als neuen Chefarzt und Mesut Mese als leitenden Oberarzt zu gewinnen. Beide haben in den vergangenen Jahren mit Professor Schirren die Klinik für Thoraxchirurgie am Markus Krankenhaus aufgebaut. Wir sind froh, dass sie ihre erfolgreiche Arbeit an unserem Haus fortsetzen. Gleichzeitig möchte ich Professor Schirren für sein Engagement danken“, sagt Geschäftsführer Michael Keller.

Trainer setzt in seiner neuen Funktion als Chefarzt auf Kontinuität: „Die Klinik für Thoraxchirurgie genießt als kompetenter Ansprechpartner für alle Patienten mit gut- und bösartigen Erkrankungen der Lunge, des Mittelfellraumes, der Luftröhre und der Brustwand auch überregional einen hervorragenden Ruf. Diese erfolgreiche Arbeit möchte ich gemeinsam mit unserem eingespielten Team fortsetzen und weiterentwickeln.“

Ein Schwerpunkt der Klinik ist die Therapie fortgeschrittener Tumorerkrankungen. „Bei mehr als einem Drittel der behandelten Patienten können wir durch Resektionsverfahren die Lungenflügelentfernung umgehen. Die Anwendung von Lasern sowie spezielle Resektionsformen ermöglichen es uns, auch multiple Lungenmetastasen erfolgreich zu operieren“, sagt der neue Chefarzt. Die Klinik arbeitet interdisziplinär mit versierten plastischen Chirurgen und Neurochirurgen zusammen, sodass große Brustwandtumore auch bei Wirbelsäuleninfiltration komplett entfernt werden können. Außerdem ist das Team von Stephan Trainer auf die Behandlung des Rippenfellkrebses spezialisiert und verrichtet gewebeschonende Schlüssellochoperationen mit großer Erfahrung.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare