Bonames: Spannende Exponate aus der Jungsteinzeit bestaunen

Heimatmuseum lädt ein

Mehr als 4000 Jahre alt: Ein Steinbeil im Heimatmuseum Bonames. Foto: Heimat- und Geschichtsverein Bonames/p

Bonames (red) – Wer sich für alte Funde aus längst vergangenen Zeiten interessiert, kann jetzt wieder nach Herzenslust stöbern: Nachdem in den vergangenen Wochen das Heimatmuseum Bonames – wie viele andere kulturelle Einrichtungen auch – aufgrund der Coronavirus-Pandemie geschlossen bleiben musste, steht im Juni und Juli das Museum wieder wie gewohnt am dritten Sonntag im Monat für einen Besuch für alle offen.

.

Dort finden Besucher eine Vielzahl an spannenden Exponaten aus der Zeit zwischen Jungsteinzeit und „Anno Dazumal“ des im Jahre 1030 erstmals urkundlich erwähnten Stadtteils im Frankfurter Norden.

Die Öffnungszeiten des im Saalbau Nidda, Harheimer Weg 18-22, befindlichen Museums sind jeweils von 14 bis 16 Uhr. Der Eintritt ist frei.

Das Museum weist darauf hin, dass der Besuch nur mit einem Mund-Nasen-Schutz möglich ist und die üblichen Abstandsregeln – mindestens 1,50 Meter – einzuhalten sind.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare