Nieder-Erlenbacher feiern am Sonntag ihr 11. Höfefest

Bewohner öffnen ihre Höfe

Besucher können über Höfe schlendern, die der Öffentlichkeit sonst verborgen bleiben. Fotos: p

Nieder-Erlenbach (red) – Zum elften Mal laden elf Höfe in Nieder-Erlenbach für Sonntag, 1. September, von zwölf bis 18 Uhr zum Höfefest ein.

Gäste können in den kleinen Gässchen des beschaulichen Ortskerns flanieren und in den Höfen von den Eigentümern als Gäste empfangen werden.

Das familiäre Flair entsteht durch das besondere ehrenamtliche Engagement der Hofeigentümer sowie den engagierten Vereinen Nieder-Erlenbachs.

Die angebotenen, meist hausgemachten Speisen reichen von Cocktailhäppchen, Spezial-Hamburgern über frisch geräucherter Forelle und Lammhacksteak vom Grill bis hin zu Gulasch. Für Kinder gibt es den beliebten „Höfe-Rundlauf“ mit Stempelblatt, für den es einen kleinen Preis gibt, wenn alle Stempel vollständig sind und eine Kinderanimation am Lersner’schen Schloss.

Für Geschichtsinteressierte präsentiert jeder der alten Höfe eine Ausstellung zu seiner Historie und der Geschichtsverein bietet Führungen durch den historischen Ortskern an.

Livemusik gibt es mit Rock- und Jazzbands auf dem Wolf-Hof, dem Lersner‘schen Schloss und der Obermühle.

Die teilnehmenden Höfe sind: Alt Erlenbach 27, „Altes Pfarrhaus“; Zur Charlottenburg 1, „Evangelische Pfarrkirche“; Alt Erlenbach 30, „Kötter-Hof“; Alt Erlenbach 32, Zum Grünen Baum; Alt Erlenbach 34, „Wicht Hof“; Alt Erlenbach 42, „Rathaus“; Neue Fahrt 1, „Haus am Brunnen“; Neue Fahrt 3, „Wolf-Hof“; Alte Fahrt 15, „Hinkels-Hof“; Zur Obermühle 29, „Obermühle sowie Zur Charlottenburg 3, „Der Lersner’sche Schlosshof“.

Die geöffneten Höfe sind leicht zu erkennen. Das Angebot und ihre Lage können einem Flyer entnommen werden, der in den Höfen ausliegt oder unter www.facebook.com/HoefeFest.NiederErlenbach heruntergeladen werden kann.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare