Offizielle Enthüllung bei Eröffnung der Brunnensaison

Verhüllte Justitia ist zurück auf Römerberg

Peter Feldmann vor der verhüllten Justitia. Foto: Stefan Maurer/p

Innenstadt (red) – Seit Donnerstag thront Justitia wieder auf dem Gerechtigkeitsbrunnen am Römerberg.

Allerdings wird es noch gut zwei Wochen dauern, bis Oberbürgermeister Peter Feldmann mit Kulturdezernentin Ina Hartwig die derzeit noch verhüllte Statue anlässlich der Eröffnung der Brunnensaison offiziell enthüllen wird.

„Ich freue mich, dass unsere Justitia nach knapp einjähriger Abwesenheit bereits jetzt an ihren angestammten Platz zurückgekehrt ist. Nun müssen wir uns nur noch ein wenig gedulden, bis der Gerechtigkeitsbrunnen wieder zum zentralen Blickfang auf unserem Römerberg wird“, sagt der Oberbürgermeister, der dem Gerechtigkeitsbrunnen einen spontanen Besuch abstattete.

Bis zur Wiedereinweihung des Gerechtigkeitsbrunnens müssen noch einige handwerkliche Arbeiten erledigt werden. Unter anderem gilt es, das frisch restaurierte Ziergitter zu installieren. Auch stehen noch letzte kosmetische Arbeiten an der Brunnenfigur aus. Die Justitia musste im vergangenen Mai in einer Kunstwerkstatt generalüberholt werden, nachdem Unbekannte eine säurehaltige Flüssigkeit in den bereits generalüberholten Brunnen geschüttet hatten, woraufhin auch die Brunnenfigur erheblichen Schaden nahm.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare