Stiftung Warentest hat getestet

Trinkwasser hat gute Qualität

+
Ein Trinkwasser-Brunnen in der Innenstadt.

Frankfurt (red) – Die Stiftung Warentest hat in einem unabhängigen Test die Qualität des Frankfurter Trinkwassers bestätigt. Für die Untersuchung hat die Stiftung bundesweit in 20 öffentlichen Gebäuden Trinkwasser abgezapft und die Stichproben eingehend geprüft.

Bereits im Jahr 2016 hat ein Test die gute Qualität des wertvollen Lebensmittels in Frankfurt gezeigt. Constantin H. Alsheimer, Vorstandsvorsitzender der Mainova, sagt: „Wir garantieren sicheres und einwandfreies Trinkwasser höchster Qualität für die Frankfurter Bevölkerung und Pendler sowie die Besucher und Gäste der Stadt. Als verantwortungsbewusster Versorger steht unser Unternehmen für eine nachhaltige Wassergewinnung und einen effizienten Netzbetrieb. Gleichzeitig wollen wir die Bürgerinnen und Bürger zu einem ressourcenschonenden Umgang mit Wasser anregen.“

Rund 48 Millionen Kubikmeter Trinkwasser flossen 2018 über ein mehr als 2050 Kilometer langes Versorgungsnetz zu den Frankfurter Haushalten und Unternehmen. Das am besten kontrollierte Lebensmittel entstammt sauberen Quellen und wird nachhaltig in der Region gefördert. Verbraucher erhalten jederzeit ein frisches und wohlschmeckendes Lebensmittel zu fairen Preisen aus dem Wasserhahn. Alsheimer sagt: „Wer sich und der Umwelt etwas Gutes tun will, greift zu Trinkwasser frisch aus dem Hahn – ohne Transport in Flaschen, ohne Kunststoff.“

Damit die Versorgung mit Trinkwasser von gleichbleibend hoher Güte reibungslos funktioniert, unterhält das Unternehmen ein aufwendiges System. Es umfasst lokale Gewinnung, Aufbereitung, Transport, regelmäßige Qualitätskontrolle und Bereitstellung des Trinkwassers. So wird Mainova seiner Verantwortung gegenüber allen Bürgern gerecht. Die hohe Qualität des Trinkwassers ist durch die Trinkwasserverordnung geregelt und wird laufend streng kontrolliert.

Weitere Infos stehen auf www.mainova.de/wasser.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare