Edle Tropfen locken zum After-Work-Weinchen auf die Freßgass’

Auf dem Rheingauer Weinmarkt die Reben gefeiert

Verschiedene Winzer aus dem Rheingau boten ihre Waren feil.

Innenstadt (jdr) – Eineinhalb Wochen haben Rheingauer Winzer bis Freitag edle Weine auf der Freßgass’ angeboten. Passend dazu zeigte sich die Sonne vergangene Woche noch einmal von ihrer besten Seite und machte es den Besuchern des Rheingauer Weinmarktes so richtig schön.

Mehr als 600 Weine und Sektsorten wurden an 25 Winzerständen verkostet. Vom leichten Sommerwein bis hin zum edlen Tropfen und dem den Rheingau dominierenden Riesling, wurden auch Weine kredenzt, die aus alternativen Rebsorten gewonnen werden.

Auch für den kleinen Hunger wurde den Genießern so einiges geboten: Flammkuchen und Spareribs, aber auch asiatische sowie italienische Spezialitäten sorgten für einen gelungenen Ausgleich zu den flüssigen Gaumenfreuden. Auch das Frankfurter Weingut war natürlich mit einem eigenen Stand in der Nähe der Alten Oper vertreten. Und sogar frisch gerollte Zigarren gab es auf der Freßgass’ zu erwerben.

All das zog nicht nur Weinliebhaber und After-Work-Flanierer an, sondern auch die Neugierigen, die eigentlich nur zum Bummeln in die Innenstadt gekommen waren: Ob unter den zu den Ständen gehörigen Zelten, am Brunnen, oder beim gemütlichen Schwatzen auf der Straße, die Stimmung war toll auf dem Rheingauer Weinmarkt 2019.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare