Das Wichtigste der Woche

Physik-Plakette und Jubiläum

Bei der Enthüllung der „Historic Site“-Plakette (von links): Andreas Mulch, Wolfgang Grünbein, Brigitta Wolff, Petra Rudolf und Dieter Meschede. Foto: Rueffer/p

Frankfurt (red) – Fast der halbe September ist schon vorbei, es wird kühler und in den Supermärkten gibt es schon Lebkuchen zu kaufen. Was sich in Frankfurt in der vergangenen Spätsommerwoche getan hat, steht hier:.

Plakette für die Frankfurter Physik: Die 1920er-Jahre waren die goldene Zeit der Quantenmechanik. Brillante Theoretiker und junge Querdenker gossen die Theorie in ihre moderne mathematische Form. Ihre Vorhersagen spornten zu neuen Experimenten an. Auch am Physikalischen Institut der Universität Frankfurt unter der Leitung Max Borns leisteten die Physiker Otto Stern und Walter Gerlach mit einer neuen experimentellen Methode wichtige Beiträge. Daran erinnert künftig eine „Historic Site“-Plakette, die vergangene Woche in der historischen Aula des Jügel-Hauses, dem früheren Hauptgebäude der Goethe-Universität auf dem Campus Bockenheim, enthüllt wurde. Sobald die Genehmigung des Denkmalamts erteilt ist, wird die Plakette am Gebäude der ehemaligen Physik in der Robert-Mayer-Straße 2 angebracht.

Albert-Schweitzer-Gesellschaft feiert Jubiläum: Vergangene Woche hat Oberbürgermeister Peter Feldmann zahlreiche Gäste während eines Festakts zum 50-jährigen Jubiläum des Deutschen Albert-Schweitzer-Zentrums Frankfurt und anlässlich des 60-jährigen Bestehens der Ehrenbürgerschaft in der Paulskirche begrüßt. 1959 wurde dem Mediziner und Theologen Albert Schweitzer die Frankfurter Ehrenbürgerschaft für sein theologisches, musikwissenschaftliches und philosophisches Schaffen verliehen.

Weitere Spielhallen in Frankfurt schließen: Ende August haben drei weitere Spielhallen in Frankfurt ihren Betrieb eingestellt. Dieses Mal in der Neuen Mainzer Straße. Die Zahl der Betriebsaufgaben erhöht sich somit auf 34. Von einst 164 Spielhallen im Stadtgebiet existieren somit noch 130 Betriebe. 13 Spielhallen sind derzeit mit bestandskräftigen Erlaubnissen nach dem Hessischen Spielhallengesetz genehmigt, weil sie alle strengen Zulassungsvoraussetzungen erfüllen.

Mainova hat neues Ausbildungszentrum: Oberbürgermeister Peter Feldmann hat mit IHK-Präsident Ulrich Caspar und den Mainova-Vorständen Constantin Alsheimer und Lothar Herbst in der Gutleutstraße 280 das neue Ausbildungszentrum des regionalen Energieversorgers feierlich eröffnet. Das sanierte Gebäude befindet sich am alten städtischen Elektrizitätswerk.

Grün-Gürtel-Rundwanderweg ausgezeichnet: Der Frankfurter Grün-Gürtel-Rundwanderweg ist „als eine beeindruckende Innovation mit Vorbildcharakter beim Thema des stadtnahen Wanderns und der Inszenierung von Bewegungsräumen in unmittelbarer Metropolnähe zu werten“. So steht es in der Begründung der strengen Jury für die Verleihung des diesjährigen Mc-Trek-Innovationspreises, der an den Rundweg ging. Der Preis ist mit 2000 Euro und einem Medienpaket von 20.000 Euro dotiert.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare