Vorlesetag an der Frankfurter Börse

Parkett voller Kinder und Bücher

Eintracht-Torwart Felix Wiedwald liest den Kindern an der Börse vor. Foto: Deutsche Börse AG/M. Joppen/p

Innenstadt (red) – „Kindern, die vorgelesen bekommen, fällt vieles leichter“: So begrüßte Nicolas Nonnenmacher von der Deutschen Börse jüngst seine ungewöhnlich jungen Gäste auf dem Frankfurter Börsenparkett.

Insgesamt 105 Kinder aus verschiedenen Grundschulen waren am bundesweiten Vorlesetag zu Besuch im bekannten Handelssaal – und hatten prominente Vorleser: Moderatorin Jennifer Knäble, Autorin Melanie Raabe, Eintracht-Torwart Felix Wiedwald und ARD-Börsenmoderator Samir Ibrahim lasen inmitten der Börsenhändler aus Kinderbüchern wie „Die drei Fragezeichen - Bundesliga-Alarm“ und „Kannawoniwasein“ vor.

Deutschlands größtes Vorlesefest

Eröffnet wurde die Vorlesestunde mit dem Läuten der traditionellen Börsenglocke durch Franziska Hedrich von der Stiftung Lesen, die die Aktion organisiert. Der bundesweite Vorlesetag ist seit 2004 Deutschlands größtes Vorlesefest und eine gemeinsame Initiative von der Zeit, Stiftung Lesen und Deutsche Bahn Stiftung. Jedes Jahr am dritten Freitag im November setzt der Aktionstag ein öffentliches Zeichen für die Bedeutung des Vorlesens und begeistert Kinder und Erwachsene für Geschichten. In diesem Jahr lautete das Motto „Sport und Bewegung“.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare