Das Wichtigste der Woche

Neue Schule und Passage eröffnet

Der erweiterte Ersatzneubau des Kinderzentrums Schneidhainer Straße im Gallusviertel ist jüngst von der Dezernentin für Integration und Bildung, Sylvia Weber, nachzweijährigen Bauarbeiten eröffnet worden. F.: p

Frankfurt (jdr) – Und wieder ist eine Woche vergangen, in Frankfurt hat sich einiges getan. Das WochenBlatt gibt seine wöchentliche Zusammenfassung der wichtigsten Ereignisse.

Wiedereröffnung der Kaiserpassage: Das Immobilienunternehmen DIC Asset AG hat die Kaiserpassage im Bahnhofsviertel wiedereröffnet. Zahlreiche Gäste aus Politik und Wirtschaft, Mieter und benachbarte Geschäftsbesitzer sowie Anwohner konnten sich persönlich von der vollständig modernisierten Passage ein Bild machen. Die Passage ist seit Donnerstag, nach rund zweijähriger Modernisierung, in die DIC als Eigentümer gut 20 Millionen Euro investiert hat, wieder vollständig geöffnet.

Prinzenpaar im Dauereinsatz: Knapp drei Wochen vor den Fastnachts-Umzügen in Frankfurt und Klaa Paris sind Seine Tollität und Ihre Lieblichkeit im Dauereinsatz. Sie besuchten die Fraport Arena zum Volleyball-Championsleague-Spiel United Volleys Frankfurt gegen Zenit Kazan. Die Inthronisationssitzung am Freitag war Höhepunkt der Kampagne, zumindest, was die Saalfastnacht betrifft. Außerdem war das Prinzenpaar vergangene Woche bereits bei der Rosa-Cloudchen-Sitzung und am Samstag besuchten die beiden 15 Frankfurter Vereine.

Stadt sichert Grundstück für neue Schule: Der frühere Sitz des Deutschen Instituts für Internationale Pädagogische Forschung (DIPF) in Bockenheim wird künftig für eine Grundschule genutzt. Die Stadt hat das Grundstück einschließlich des 1906 errichteten Gebäudes in der Schloßstraße 29 vom Land Hessen zurückbekommen. Bis zum Frühjahr soll eine Bau- und Finanzierungsvorlage für den Magistrat erstellt werden. Im Sommer 2021, spätestens im Jahr darauf, soll die „Grundschule Bockenheim“ ihren Betrieb aufnehmen.

Stellplatzangebot für Räder am Lokalbahnhof erweitert: Das Fahrrad abstellen, schnell zur Haltestelle sprinten, um die S-Bahn noch zu erwischen: Ein zentraler und ordentlicher Stellplatz für das Rad ist eine feine Sache. Die Stadt Frankfurt hat nun das Angebot an Stellplätzen am Lokalbahnhof in Sachsenhausen ausgebaut. Damit schafft sie weitere Anreize, das Auto stehen zu lassen und auf die Kombination Fahrrad plus öffentlichen Nahverkehr zu setzen.

Kinderzentrum Schneidhainer Straße im Gallus eröffnet: Sylvia Weber, Dezernentin für Integration und Bildung, hat den erweiterten Ersatzneubau des Kinderzentrums Schneidhainer Straße eröffnet. Nach zweijährigen Bauarbeiten im laufenden Betrieb freuen sich Kinder, Eltern und die Mitarbeiter von Kita Frankfurt über das Ergebnis. „Mit der baulich sehr gut gelungenen Erweiterung wurde ein Ort geschaffen, in dem sich die Kinder willkommen fühlen, gefördert werden und sich frei entfalten können“, so die Stadträtin.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare