Musical in der Jahrhunderthalle

„Saturday Night Fever“: Wir verlosen Karten!

+
In kultigen Outfits der Disco-Ära tanzen und singen die Musical-Darsteller von „Saturday Night Fever“ in der Frankfurter Jahrhunderthalle.

Unterliederbach (red) – Das Musical „Saturday Night Fever“ erzählt die aus dem berühmten Film bekannte Geschichte des jungen Tony Manero, der Samstagabend in seiner Stammdiskothek zum König der Tanzfläche wird.

Seine Leidenschaft für den Tanz überstrahlt alles: seine Konflikte zu Hause, seine Liebe zu Stephanie und seine Verantwortung für seine Clique. Zu sehen ist das Musical am Mittwoch, 20. März, ab 20 Uhr in der Jahrhunderthalle in Frankfurt. Die epochale Musik trägt und konterkariert die Handlung, die die Geschichte eines planlosen, adoleszenten Jünglings auf dem Weg zum Erwachsensein erzählt: Ein Sound, der auch heute noch unbedingt in die Beine geht. Die eingängige Musik der Bee Gees löste weltweit eine Disco-Welle aus und der Lebensstil und die Mode einer ganzen Generation richteten sich daraufhin neu aus. Wenig überraschend gehörte die Filmmusik sehr lange Zeit zu den meistverkauften Soundtracks aller Zeiten. Das Musical wird in der neuen Version von Ryan McBryde mit den deutschen Dialogen von Anja Hauptmann und der Musik von den Bee Gees aufgehört.

Eintrittskarten ab 45,80 Euro gibt’s unter 069-407662580, unter www.adticket.de und unter 069-1340400, sowie unter www.frankfurtticket.de. Tickets zum Online-Buchen und Selbstausdrucken gibt’s unter www.shooter.de.

Wie können Sie Tickets gewinnen?

Das Frankfurter WochenBlatt verlost dreimal zwei Karten für das Musical „Saturday Night Fever“ am Mittwoch, 20. März, in der Jahrhunderthalle. Wer gewinnen möchte, schreibt eine E-Mail mit Namen, Adresse und Betreff „Saturday Night Fever“ an gewinn@frankfurter-wochenblatt.de. Einsendeschluss ist am Dienstag, 12. März, um zehn Uhr.
Der Verlag beachtet bei der Speicherung und Verwendung der Daten die einschlägigen datenschutzrechtlichen Bestimmungen. Die Daten werden nur für die Zwecke des Gewinnspieles erhoben und verarbeitet und nicht an Dritte weitergegeben.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare