Lieblingsplatz in der Heimatstadt

„Meine schönste Ecke“ - Karin Trunk

+
Karin Trunk hält sich im Sommer gerne im Botanischen Garten auf.

Westend (red) – Sie sind Frankfurter und kennen sich in der Mainmetropole bestens aus: Kein Wunder, dass hier jeder seinen Lieblingsplatz hat. In der Rubrik „Meine schönste Ecke“ stellen die Leser ihre besonderen Orte vor.

Karin Trunk ist 74 Jahre alt, Rentnerin und wohnt in Ginnheim im Frankfurter Norden. Den WochenBlatt-Lesern verrät sie ihre schönste Ecke in Frankfurt: „Ich gehe gerne in ein wunderschönes Kleinod, den Botanischen Garten in Frankfurt. Er ist sehr urwüchsig und hat aus allen Teilen der Welt Pflanzen und Bäume – ob ein Mammutbaum und nebenan das Heidekraut und einen Schritt weiter eine Alpenlandschaft mit blühendem Enzian und sonstigen Gebirgspflanzen. Jede einzelne Art benötigt einen anderen Boden und ein anderes Klima.

Im Botanischen Garten gedeihen alle Pflanzen nur zwei oder drei Schritte voneinander entfernt, ganz gleich was ihr Ursprungsland ist. Die dort ansässigen Bienenvölker finden somit viele Blüten zum Bestäuben und können Nektar sammeln. In solch einer Umgebung, im Sommer mit lautstarkem Froschkonzert, kann ich mich wunderbar erholen und dabei die Natur genießen.“

Die WochenBlatt-Redaktion freut sich immer über „schönste Ecken“ mit Foto des Lesers, per E-Mail an redaktion@frankfurter-wochenblatt.de.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare