Lieblingsplatz in der Heimatstadt

„Meine schönste Ecke“ - Heidi Nemitz und Hannelore Mateyka

+
Die Schwestern Heidi Nemitz (links) und Hannelore Mateyka lieben ihren Garten und die Frankfurter Kleinmarkthalle.

Innenstadt (red) – Sie sind Frankfurter und kennen sich in der Mainmetropole bestens aus: Kein Wunder, dass hier jeder seinen Lieblingsplatz hat. In der Rubrik „Meine schönste Ecke“ stellen die Leser ihre besonderen Orte vor.

Heidi Nemitz (74) und Hannelore Mateyka (66) sind Rentnerinnen aus Schwanheim. Für die Schwestern gibt es zwei Plätze in Frankfurt, an denen sie sich immer besonders gerne aufhalten. In erster Linie lieben sie es in ihrem Garten in der Ziegelhütte – und das schon seit 60 Jahren. Erst waren sie oft mit ihren Eltern dort. Später wurde der Garten mit eigenem Gemüse, Obst und den vielen Blumen ihr zweites Zuhause. Besonders gerne gehen die Schwestern aber auch in die Frankfurter Kleinmarkthalle: Der Schoppen im ersten Stock und die Fleischwurst bei Frau Schreiber gehören dann zum Pflichtprogramm der beiden agilen Frankfurterinnen.
Die WochenBlatt-Redaktion freut sich immer über „schönste Ecken“ mit Foto des Lesers, per E-Mail an redaktion@frankfurter-wochenblatt.de.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare