Noch bis Sonntag: Nippon Connection

Japanisches Filmfest nach Hause holen

Statt eng an eng im Kinosaal, lässt sich die japanische Kultur in diesem Jahr auf den eigenen Fernseher holen. Foto: Armin Ritter/Nippon Connection/p

Frankfurt (red) – Das Programm der Online-Ausgabe des 20. Nippon Connection Filmfestivals ist komplett! Aktuell und noch bis 14. Juni kann das Publikum beim weltweit größten Festival für japanisches Kino über 70 Kurz- und Langfilme von Zuhause aus entdecken.

Das breit gefächerte Filmprogramm wird den Festivalbesucher über die Plattform Vimeo zur Verfügung stehen. Über die Hälfte der Filme sind auch außerhalb Deutschlands verfügbar und stehen somit einem internationalen Publikum offen. Unter dem Titel „Nippon on Demand“ lassen sich die Filme während des Festivalzeitraums gegen eine Leihgebühr für 24 Stunden aufrufen.

Jeder Film und jedes Kurzfilmprogramm kostet fünf Euro. Im Vorverkauf sind auf der Festival-Website ermäßigte Zehner-Karten erhältlich.

Das tägliche Live-Angebot Nippon Connected mit Konzerten, Vorträgen und Workshops lädt dazu ein, die facettenreiche Kultur Japans online zu entdecken.

Das Filmprogramm widmet sich in diesem Jahr dem Themenschwerpunkt „Female Futures? – Neue Frauenbilder in Japan“, der durch den Kulturfonds Frankfurt Rhein-Main gefördert wird. Der Schwerpunkt reflektiert in zahlreichen Filmen, einem Vortrag und einer Podiumsdiskussion die Rolle von Frauen im japanischen Kino der Gegenwart.

Das komplette Programm ist auf www.NipponConnection.com verfügbar. Teilnahme- und Ticketlinks zu den Filmen und Veranstaltungen sind über die jeweilige Veranstaltungsseite verfügbar.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare