Wir verlosen Tickets!

Hasselhoff in der Jahrhunderthalle

+
David Hasselhoff tritt bald in Frankfurt auf.

Unterliederbach (red) – „Als Amerikaner mit starken deutschen Wurzeln macht es mir immer wieder besonderen Spaß vor meinen deutschen Fans zu singen“, sagt David Hasselhoff.

Mit seiner „Freedom! The Journey continues“-Tour kommt er 2019 nach Deutschland. Und macht dabei am Donnerstag, 17. Oktober, ab 20 Uhr auch Halt in der Frankfurter Jahrhunderthalle, Pfaffenwiese 301. Väterlicherseits stammt die Familie Hasselhoff aus Völkersen bei Bremen. 1865 wanderte Davids Ur-ur-ur-Oma nach Baltimore, USA, aus. Mit seinem Megahit „I’ve Been Looking For Freedom“ startete er von Deutschland aus seine Karriere als Popsänger. Inzwischen hat The Hoff weltweit 43 mal Platin und Gold eingesammelt und 1996 gleich auch einen Stern auf dem berühmten Walk of Fame in Hollywood für seine Arbeit als Schauspieler. Die legendäre Serie „Baywatch“ zählt heute zu den am meisten gespielten weltweit.

Über eine Milliarde Menschen in 144 Ländern haben sie gesehen. Obwohl David Hasselhoff vor zwei Jahren die Emmy-Auszeichnung („Hoff the Record“), und damit den weltweit wichtigsten Fernsehpreis für die beste Komödie erhielt, seine Liebe gilt der Musik. Und für die Tour durch Deutschland hat sich Sänger, Schauspieler und Entertainer David Hasselhoff schon eine Menge ausgedacht. „Aber alle Überraschungen werden natürlich heute noch nicht verraten“, sagt der frisch verehelichte David Hasselhoff, der auch für seine gesunde Portion Selbstironie berühmt geworden ist.

Eintrittskarten für seine Show in Frankfurt gibt’s an allen bekannten Vorverkaufsstellen, sowie unter 069/407662580, unter www.adticket.de sowie zum Selbstausdrucken im Internet unter www.shooter.de. Weitere Infos zu Hasselhoff gibt’s online unter www.davidhasselhoffonline.com.

Das WochenBlatt verlost dreimal zwei Karten für das Konzert von David Hasselhoff am 17. Oktober in der Jahrhunderthalle. Wer gewinnen möchte, schreibt eine E-Mail mit Namen, Adresse und Betreff „Hasselhoff“ an gewinn@frankfurter-wochenblatt.de. Einsendeschluss ist am Dienstag, 9. Juli, um zehn Uhr.
Der Verlag beachtet bei der Speicherung und Verwendung der Daten die einschlägigen datenschutzrechtlichen Bestimmungen. Die Daten werden nur für die Zwecke des Gewinnspieles erhoben und verarbeitet und nicht an Dritte weitergegeben.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare