Cocina Argentina löst Einhorn ab

Grüne Soße Festival kürt Kräuterkönig

+
Einen Siegertango aufs Parkett legt Fabiana Jarma mit ihrem Partner und Koch Marcello Salto von Cocina Argentina unter den Blicken von Timo Becker und Hilde aus Bornheim.

Innenstadt (zjs) – Kräuter pur: Eine Woche lang gastierte das Grüne Soße Spektakel am Frankfurter Roßmarkt in seiner zwölften Auflage, bis dann am letzten Tag die Sieger gekürt wurden.

An sieben Tagen wurde abends ein Champion ermittelt und aus den Vorschlägen dann am letzten Abend der Gesamtsieger gewählt. Was seinerzeit mit einer Idee von Maja Wolff und Torsten Müller begann, ist inzwischen zu einer festen Kulturveranstaltung für die Stadt Frankfurt und die Rhein-Main-Region geworden.

„Andi & die Gartenzwerge“ unterstützten Moderator Anton Le Goff bei seiner Gesangeinlage.

Von den sieben ausgewählten Gastronomiebetrieben, die ihre Kreationen vorstellten und am letzten Tag allesamt die Bühne eroberten, kamen zwei aus Bornheim: Die Prager Botschaft am Prüfling und der Ratskeller in der Kettelerallee. Weiter traten an: Die Juniorköche-Deutschland, Cocina Argentina, Speisekammer, BBS Himmelthal und Steigenberger Frankfurter Hof. Moderiert wurde der Abend im Festzelt in der Frankfurter City von Anton Le Goff und Timo Becker. Zuvor hatte Staatsminister Axel Wintermeyer die Preußen begrüßt, eine Abordnung des Polizeichors Frankfurt, die einen musikalischen Klassiker im Gepäck hatten, bei dem das Publikum begeistert und aus voller Kehle mitsang: Die Frau Rauscher aus der Klappergass, die hat ne‘ Beul am Ei. Die textsicheren Gäste wurden von der Band Andi & die Gartenzwerge unterstützt. Weitere Unterhaltungshighlights in Kittelschürze war die Hilde aus Bornheim und Gayle Tufts, amerikanische Entertainerin aus Berlin.

Jeder Gast erhielt am Eingang eine Stimmkarte und einen grünen Plastiklöffel zum Probieren der lukullischen Genüsse. Allerdings soll im nächsten Jahr der Plastiklöffel nicht mehr dabei sein, denn man wolle dem Umwelttrend gegen die Plastikflut Rechnung tragen, verkündeten die Moderatoren. Das Grüne Soße Festival 2019 und damit Kräuterkönig wird Fabiana Jarma von Cocina Argentina (Sonnemanstraße 5), löst damit die Gaststätte zum Einhorn in Bonames ab und legt gleich mit ihrem Partner und Koch Marcello Salto einen Tango auf das Bühnenparkett. Platz zwei geht an die Speisekammer und Platz drei konnte sich die Prager Botschaft sichern. Damit hatten 5000 Soßentester aus 49 Grünen Soßen Varianten ihren Geschmackssieger gekürt. Doch die gesunden Kräuter stehen in Frankfurt auch weiterhin im Mittelpunkt, denn am 6. Juni findet der Grüne Soße Tag statt und dann geht es um den Weltrekord: 231.775 Portionen müssen gegessen und gezählt werden, damit sich die Bankenstadt einen Eintrag sichern kann.

Unter www.gruene-sosse-tag.de finden Interessierte weitere Infos zu dieser außergewöhnlichen Veranstaltung.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare