Neuer Vorsitzender

Gewerbeverein Treffpunkt Bahnhofsviertel wählt neuen Vorstand

+
Nazim Alemdar ist neuer Vorsitzender des Gewerbevereins.

Der Gewerbeverein Treffpunkt Bahnhofsviertel hat Nazim Alemdar zum neuen Vorsitzenden gewählt.

Bahnhofsviertel – Bekannt ist er etwa als Gründer der beiden Szenetreffpunkte „Yok Yok“ – der türkische Name steht für „gibt’s nicht, gibt’s nicht“ – in der Münchener Straße und in der Fahrgasse.

Alemdar ist auch Gründungsmitglied des Gewerbevereins. Alljährlich beteiligt er sich maßgeblich an der Organisation des Fastenbrechens zum Ende des Fastenmonat Ramadan in der Elbestraße. „Mr. Yok Yok“ löst Ulrich Mattner ab. Der Journalist kandidierte aus Zeitgründen nicht mehr für den Vorstand, unterstützt den Verein aber weiterhin.

Alemdar dankte seinem Vorgänger für sein Engagement – insbesondere zur Verbesserung der Situation der Drogenkranken im Bahnhofsviertel. Mattner habe dazu beigetragen, dass im Vorjahr die Stadt das Nachtcafé für Drogenabhängige in der Moselstraße eröffnet habe. Der neue Vorsitzende kündigte an, mit Veranstaltungen und Aktionen das Image des Viertels weiter zu verbessern.

Diesbezüglich werde der Gewerbeverein künftig eng mit dem Verein Wiesenhüttenverein zusammenzuarbeiten. Dessen Vorsitzender Wolfgang Selinger, General Manager des Hotel Le Meridien Frankfurt, wurde zum stellvertretenden Vorsitzenden des Gewerbevereins Treffpunkt Bahnhofsviertel gewählt.

Schatzmeister ist Otto Gengnagel, bisher stellvertretender Vorsitzender. Zum Schriftführer wählten die Mitglieder den Einzelhändler Numan Cosgun. Er betreibt mit seinem Vater Alim Cosgun den bekannten „Alim´s Fischimbiss“ in der Münchener Straße sowie mehrere Fisch- und Lebensmittelgeschäfte im Bahnhofsviertel.

(red)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare