OB verleiht Ehrenamts-Card

600 Ehrenamtliche in der Paulskirche

+
Charlotte Reusch (links) und Ursula Straub bei der Vergabe der Ehrenamts-Card in der Paulskirche.

Altstadt (red) – Oberbürgermeister Peter Feldmann hat das herausragende Engagement von Bürgern gewürdigt, die ehrenamtlich in Frankfurter Vereinen, Verbänden und gemeinnützigen Organisationen tätig sind.

Er sagte: „Ihr Engagement macht Frankfurt reicher. Sie machen die Stadt freundlicher, fürsorglicher, lebendiger und auch wachsam. Ohne Ihr Ehrenamt wäre der Zusammenhalt in unserer internationalen Stadt nicht so stark. Allen Engagierten gilt auch dafür mein herzlicher Dank.“ Mit der Ehrenamts-Card können hessenweit mehr als 1800 Vergünstigungen beim Besuch von öffentlichen und privaten Einrichtungen und Veranstaltungen in Anspruch genommen werden. Die „E-Card“ bietet vielfältige Möglichkeiten, attraktive Angebote für die ganze Familie zu nutzen. Sie gewährt kostenlosen Eintritt in viele Museen, ermäßigten Eintritt in Schwimmbädern und bei Sportveranstaltungen. Darüber hinaus die Teilnahme an Verlosungen für Freikarten und Sonderaktionen zu bestimmten Veranstaltungen.

In Frankfurt können zum Beispiel die Frei- und Hallenbäder, die Eissporthalle sowie Zoo und Palmengarten ermäßigt besucht werden. In diesem Jahr sind neue Partner dazugekommen, die das Angebot an Vergünstigungen für langjährig ehrenamtlich Aktive erweitern. Für das Jahr 2019 stehen noch Restkarten zur Beantragung zur Verfügung.

Ehrenamtliche, die sich seit mindestens fünf Jahren für mindestens fünf Stunden pro Woche in einer oder mehreren gemeinnützig tätigen Organisationen einbringen, ohne eine pauschale Aufwandsentschädigung zu erhalten, können ihren Antrag noch beim Fachbereich Ehrenamt und Stiftungen einreichen.

Weitere Informationen gibt es im Bereich Ehrenamt und Stiftungen im Hauptamt und Stadtmarketing unter 069/21235501 oder online unter www.ehrenamtscard.frankfurt.de.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare