WochenBlatt-Leser können beim exklusiven Eröffnungsabend dabei sein

Astor-Film-Lounge kehrt zurück ins MyZeil

Innenstadt – Die Astor-Film-Lounge ist zurück in Frankfurt. Besucher können aktuelle Filme, Blockbuster oder auch Filme in Originalfassung in fünf Kinos mit 404 Plätzen im MyZeil genießen.

Neben den 1200 Plätzen der Foodtopia-Gastronomie wird das Kino zum neuen Anziehungspunkt in der City.

Die Säle bieten außergewöhnliche Kino-Qualität mit verschiedenen Sitzkategorien, alles Leder, Liegesitzen, Kippsesseln und verstellbaren Sitzen wie im Flugzeug, Service am Platz und Begrüßungsgetränken. Der größte Kinosaal bietet 200 Besuchern Platz, dazu gibt es zwei mittelgroße Säle und zwei „Bibliothek-Kinos“. Die Wände säumen hier Bibliotheksregale mit echten Büchern: Kinobesucher werden eingeladen, neue mitzubringen. Darüber hinaus gibt es moderne, digitale oder gar lasergesteuerte Bildprojektion und Soundsysteme auf dem neuesten Stand der Technik.

„Frankfurt fehlt eine Astor-Film-Lounge. Das haben wir schon mit unserem Projekt in der Zeilgalerie bewiesen. Nach deren Abriss wechseln wir nun in das MyZeil – und kommen, um zu bleiben“, sagt Astor-Chef Hans-Joachim Flebbe. Gemeinsam mit MyZeil-Centermanager Marcus Schwartz unterzeichnete der innovative Kinoentwickler den Vertrag für die Kinos als Teil des Foodtopia-Konzepts.

Wenn die neuen Kinos am Donnerstag, 24. Oktober, eröffnen, sind exakt 404 geladene Gäste dabei. Über den roten Teppich werden auch fünf WochenBlatt-Leser in Begleitung flanieren. Schwartz schwärmt: „Das ist wie ein Jungfernflug: Das erste Mal im Kino sitzen, der Erste sein, der das Kino-Erlebnis erleben darf.“ Schwartz ist zudem überzeugt, dass ein Kino zum Einkaufen in der Zukunft dazu gehört. „Gestern war es Einkaufen, heute ist es Shopping und morgen Shoptainment – das ist die Verbindung von Shopping und Entertainment. Zusammen mit unseren Händlern definieren wir den Besuch in der Innenstadt neu: Von Gastronomie über Entertainment und Events bis zum klassischen Einkauf ist alles dabei“, erklärt er.

Wer am 24. Oktober als exklusiver Premierengast dabei sein will, sendet unter dem Betreff „Kino“ bis Freitag, 18. Oktober, neun Uhr, unter Angabe seines Namens und seiner Telefonnummer eine E-Mail an gewinn@frankfurter-wochenblatt. de. Unter allen Einsendern verlosen wir die die fünf Premieren-Eintrittskarten. Gezeigt wird übrigens der „Joker“. agk

Der Verlag beachtet bei der Speicherung und Verwendung der Daten die einschlägigen datenschutzrechtlichen Bestimmungen. Die Daten werden nur für die Zwecke des Gewinnspieles erhoben und verarbeitet und nicht an Dritte weitergegeben.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare