Fechenheimer Weihnachtsmarkt verzaubert am Wochenende den Linneplatz

Weihnachtsbäume, Lichter und Musik

Originell geschmückte Bäume sind neben einem abwechslungsreichen Bühnenprogramm und Kunsthandwerkermarkt wichtige Bestandteile des Fechenheimer Weihnachtsmarkts. Archivfoto: sh

Fechenheim (sh) – Inmitten der historischen Fechenheimer Altstadt auf dem Burglehen findet vom 6. bis 8. Dezember der traditionelle Weihnachtsmarkt statt. Verzierte Hütten, geschmückte Weihnachtsbäume und Livemusik laden zum Verweilen ein.

Auch der Weihnachtsmann wird Halt machen, um die Wünsche der Kinder entgegenzunehmen und erste Kleinigkeiten zu verteilen.

Hungrige Besucher werden an den Ständen der Fechenheimer Vereine mit einer großen kulinarischen Auswahl versorgt: Von gebrannten Mandeln und leckeren Waffeln über Glühwein und heißem Kirschsaft bis zu Bratenbrötchen, Bratwurst und Kartoffelpuffern bleiben keine Wünsche offen. Darüber hinaus kann sich das Shopping-Herz auf dem Kunsthandwerksmarkt im Mainbörnchen täglich mit Geschenken eindecken. Angeboten wird Handgefertigtes von Schmuck, Modeaccessoires und Handgestricktem bis hin zu Dekorativem zum Verschönern. Und als bleibende Erinnerung an den Weihnachtsmarkt kann man in der Fotobox ein Erinnerungsbild schießen.

Offiziell eröffnet wird der Weihnachtsmarkt am Freitag, 6. Dezember um 18 Uhr durch den hessischen Landtagspräsidenten Boris Rhein und den Stadtverordnetenvorsteher Stephan Siegler. Der Weihnachtsmarkt hat einiges zu bieten: Am Samstag kann man ab 17.30 Uhr bei einer amerikanischen Versteigerung gut gefüllte Weihnachtspäckchen ersteigern, aus deren Erlös die drei Wünsche der Gewinner des Wettbewerbes „Unser schönster Weihnachtsbaum“ erfüllt werden. Die Besucher können aus 13 liebevoll geschmückten Weihnachtsbäumen ihre Favoriten in den Kategorien Kinder, Jugendliche und Erwachsene auswählen. An der Hütte „Wir für Euch“ gibt es die Stimmzettel. Dort können auch die Bewertungen abgegeben werden. Die Bekanntgabe der Gewinner erfolgt am Sonntag um 17.45 Uhr.

Auf der Bühne ist immer etwas los. Am Freitag von 15 bis 16 Uhr trägt die Klasse 7b der Schule am Mainbogen eine Weihnachtsgeschichte vor. Im Anschluss zeigen Schüler der Bandschmiede ihr Können, bevor es um 18.30 Uhr mit Tom Knauer richtig rockig wird: Gespielt werden stimmungsvolle (Weihnachts)lieder, bei denen die Füße nicht stillhalten werden. Am Samstag sorgen um 16.30 Uhr die Jazzmusiker der Musikschule Bandschmiede mit ihrem Swinging-Christmas-Programm für weihnachtliches Feeling. Ab 20.45 Uhr zeigt das Antagon Theater „Feuer und Eis“. Am Sonntag kommt die Weihnachtsfee Anna vorbei, um mit den Kindern Cupcakes weihnachtlich zu verzieren. Von 16.30 bis 17 Uhr erzählt der Nikolaus Weihnachtsgeschichten für die Kinder auf der Bühne, bevor um 17 Uhr der Johannisposaunenchor der evangelischen Kirchengemeinde Bornheim unter der Leitung von Manfred Beutel aufspielt. Um 18 Uhr lädt Chorleiter Martin Höllenriegel zum Mitsingen von Weihnachtsliedern ein und um 19 Uhr beschließen alle zusammen mit den Veranstaltern das vorweihnachtliche Fest mit einem gemeinsam gesungen Weihnachtslied.

Nähere Infos und das Programm gibt es auf der Facebook-Seite „Fechenheimer Weihnachtsmarkt“ und unter www.gewerbeverein-fechenheim.de.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare