Ökumenische Radtour führt nach Heusenstamm und durch den Stadtwald

Umgebung per Pedale entdecken

Das Fahrrad wartet schon: Am 20. Juli radeln die Gemeinden wieder gemeinsam. Foto: p

Fechenheim (red) – Bereits zum vierten Mal findet eine ökumenische Radtour der evangelischen und katholischen Kirchengemeinden im Riederwald und Fechenheim statt. Sie startet am Samstag, 20. Juli, um 9. 30 Uhr an der evangelischen Glaubenskirche, Fuldaer Str.

20 in Fechenheim-Nord. Teilnehmer aus Fechenheim-Süd können um 9. 45 Uhr am auf der Fechenheimer Seite des Arthur-von-Weinberg-Stegs dazustoßen.

Zunächst führt die Strecke nach Heusenstamm. Dort wird mit einer Führung die Barockkirche St. Cäcilia besichtigt. Im Anschluss führt der Weg durch den Offenbacher und Frankfurter Stadtwald zur Hochschule St. Georgen. In der dortigen Mensa können sich die Radler stärken und Informationen über die Hochschule erhalten.

Danach geht es weiter zum Kunstverein Familie Montez, um dort die aktuelle Ausstellung anzuschauen. Dort besteht die Möglichkeit zum Kaffeetrinken, alternativ besuchen die Ausflügler bei entsprechendem Interesse die naheliegende Sommerwerft. Abschließend geht es über den Ostpark zurück zum Ausgangspunkt zu einem Absacker.

Die Gesamtstrecke beträgt rund 30 Kilometer, hat ausschließlich leichte Steigungen und führt etwa zur Hälfte durch schattigen Wald. Die Rückkehr ist gegen 16 Uhr geplant. Die Tour ist auch für Gelegenheitsfahrer problemlos zu bewältigen.

Die Organisatoren freuen sich über eine Anmeldung per E-Mail an oekumene-radelt@t-online.de oder unter Z 0151 22298906. Es ist aber auch eine spontane Teilnahme möglich. Bis zur Hochschule St. Georgen gegen 12.30 Uhr sollten sich die Radler auf Selbstversorgung einstellen. Sofern kein Dauerregen oder Unwetter vorausgesagt wird, findet die Radtour bei jeder Witterung statt. Auf der Internet-Seite www.oekumene-radelt.blogdrive.eu gibt es weitere Informationen. Dort werden auch gegebenenfalls Änderungen im Ablaufplan bekannt gegeben.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare