Herbstspiele der Philharmonie Fechenheim am Wochenende

Trubel in der Pension

Bei den Herbstspielen der Philharmonie gibt es ein Wiedersehen mit „Die Dosis macht das Gift“. Archivfoto: sh

Fechenheim (sh) – Der Saal des Mainbörnchens am Burglehen 7 verwandelt sich am kommenden Wochenende wieder in einen Theatersaal: Der Amateurtheaterverein Philharmonie Fechenheim veranstaltet am 23. und 24.

November seine Herbstspiele und führt die bereits bei den Fechenheimer Theatertagen gefeierte Komödie „Die Dosis macht das Gift“ erneut auf.

Wer das Stück also seinerzeit verpasst hat, sollte sich die Gelegenheit nicht entgehen lassen, am Samstag, 23. November, um 20 Uhr (Einlass 19 Uhr) oder Sonntag, 24. November, 17 Uhr (Einlass 16 Uhr) das Ensemble noch einmal live auf der Bühne zu erleben. Zum Stück: In der Pension, in der ausschließlich Frauen residieren und die daher auch passend „Zum Fröhlichen Weibe“ heißt, werden eigens gemixte Kräutermischungen zum Entspannen gereicht. Pensionsbetreiberin Agatha wird unterdessen den Verdacht nicht los, dass ihr Verlobter Erik es mit der Treue nicht so genau nimmt. Um ihm einen Denkzettel zu verpassen, verabreicht sie ihm ein sehr spezielles Pilzragout. Die Folge: Agatha muss seine Leiche verschwinden lassen – schließlich haben sich Gäste angekündigt. Zum Glück geht ihr ihre pragmatische Freundin Henriette zur Hand. Neben den trinkfreudigen Kegelschwestern Anneliese und Frieda und der arroganten Dame von Welt Amalia, die sich in der Pension einquartieren und dort für Chaos sorgen, schnüffeln auch noch Dorfpolizist Bert und Detektiv Lars in dem kleinen Hotel herum.

Tickets für die Herbstspiele der Philharmonie gibt es zum Preis von zwölf Euro (ermäßigt neun Euro) in der Buchhandlung „Bücher vor Ort“, Martin-Böff-Gasse 2, sowie per E-Mail unter info@philharmonie-fechenheim.de.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare