Lena Ditlmann ist die neue Schulkünstlerin

Das Treppenhaus wird zum Kunstprojekt

Lena Ditlmann (Mitte) ist die neue Schulkünstlerin an der Schule am Mainbogen. Foto: p

Fechenheim (red) – Seit fast 30 Jahren nimmt die Schule am Mainbogen am Schulkünstlerprojekt der Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen teil.

In diesem Jahr wurden die Schulkünstler nicht direkt an der Schule vorgestellt, sondern die Vernissage fand in den Räumen der Frankfurter Sparkasse 1822 statt. Dort wurde die Schulkünstlerin Lena Ditlmann gemeinsam mit den anderen Frankfurter Schulkünstlern durch Ottilie Wenzler, Geschäftsführerin der Stiftung der Frankfurter Sparkassen, der Öffentlichkeit vorgestellt.

Anja Thee, Vorsitzende der Galerie am Fachfeld und Kunstfachbereichsleiterin an der Schule am Mainbogen, sowie Laura Kummer, die das Kunstprojekt in diesem Schuljahr organisiert und begleitet, wurden ebenfalls vorgestellt.

Konkret soll in diesem Schuljahr das Treppenhaus des Schulgebäudes künstlerisch ausgestaltet werden. Die kreativen Ergebnisse sollen zum Beispiel mittels spezieller Farben, Markern, Mosaiksteinen oder Fliesen auf große Holzplatten und Leinwände, die dann ausgestellt werden, aufgetragen werden. „Die Schulgemeinde freut sich sehr über dieses Projekt. Ergebnisse können dann im Frühjahr in der Finissage, zu der alle Interessierten herzlich eingeladen sind, bestaunt werden“, sagt die Schulleiterin der Schule am Mainbogen Christine Georg.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare