Schüler kochen für Obdachlose

Tolle Aktion: Mit Chili gegen die Kälte

Kräftig rühren: Schüler der Klasse 9f der Schule am Mainbogen bereiten ein Chili zu, das an Obdachlose verteilt wird. Foto: p

Fechenheim (red) – Duftet gut, schmeckt gut, lässt sich lange warm halten: Chili con Carne ist der Klassiker für jede Feier schlechthin.

Doch wer mal einen großen Topf voll des würzigen Gerichts aus Hackfleisch und Chilibohnen vorbereitet hat, weiß: Wenig Arbeit ist das nicht! Schüler der Klasse 9f der Schule am Mainbogen haben die deftige Speise kürzlich für rund 200 Obdachlose gekocht.

„Das ist praktische Hilfe für Menschen in Not“, sagt Ivana Cirovic, aktive Sozialarbeiterin des Vereins für Kultur und Bildung (Kubi) an der Schule am Mainbogen, und ergänzt: „Vielen Dank an die jungen Leute für diese klasse Aktion.“

Die Schule am Mainbogen hat die Essensaktion gemeinsam mit Kubi und mit der Initiative „Stützende Hände“ organisiert. Zubereitet wurde das Essen von insgesamt neun Schülern in der Schulküche. Das Team der „Stützenden Hände“ verteilte die schmackhafte Speise an die Obdachlosen am Eschersheimer Tor und im Bahnhofsviertel. Darüber hinaus wurden Hygieneartikel und Bekleidung verteilt. „Die Betroffenen waren überrascht und haben sich sehr gefreut“, berichtet Cirovic. „Es war damit auch für die jungen Helfer eine ganz tolle neue Erfahrung.“

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare