Tipps vom Energiespar-Experten

Jahreshauptversammlung beim Haus- und Grundbesitzerverein

+
Kassiererin Petra Kramer (links) und Vorsitzende Frieda Craß wurden für ihr Engagement für den Verein mit Blumen bedacht.

Fechenheim (sh) – Zur Jahreshauptversammlung des Haus- und Grundbesitzervereins Fechenheim im Restaurant „Schlossblick“ hatte die Vorsitzende Frieda Craß den Diplom-Ingenieur Georg Bitterberg eingeladen, der zum Auftakt der Versammlung Tipps zur Energieeinsparung gab.

Bitterberg, selbstständiger Energieberater der Verbraucherzentrale, verdeutlichte, wie man Energie sparen könne, ohne die Behaglichkeit des Hauses zu verlieren. Oft würde schon der Austausch in die Jahre gekommener Elektrogeräte oder der Umstieg von einem Warmwasserboiler auf einen elektrischen Durchlauferhitzer eine Ersparnis bringen. Bei der Warmwasserbereitung könnten zum Beispiel mit einem Sparbrausekopf Heizkosten reduziert werden.

Weitere Sparmöglichkeiten böten LED-Leuchtmittel sowie richtiges Lüften, wobei Bitterberg die drei- bis vierminütige Stoßlüftung empfahl. Wichtig sei auch, bei einer Heizung mit Thermostatventil das Thermostat auf eine bestimmte Temperatur einzustellen und es nicht ständig auf- und zuzudrehen. „Es ist ein Irrglaube, dass beim Runterdrehen Energie gespart wird. Das Thermostat regelt die eingestellte Temperatur selbst“, erklärte der Fachmann.

Den Vereinsmitgliedern hatte der ausführliche Vortrag gefallen und auch die Möglichkeit, im Anschluss daran Fragen zu stellen, wurde gerne in Anspruch genommen. In ihrem Bericht vom zurückliegenden Jahr blickte Frieda Craß auf Aktivitäten wie den Ausflug zum Hambacher Schloss zurück. Zudem erklärte sie, dass es für Eigentümer durchaus lohnenswert sei, dem Haus- und Grundbesitzerverein beizutreten, da der Verein eine starke Gemeinschaft sei. Überdies erhielten die Mitglieder neben einer informativen Zeitschrift auch eine Rechtsberatung durch Anwalt und Vorstandsmitglied Harald Palm. Nach dem Kassenbericht von Kassiererin Petra Kramer und dem Bericht der Revisoren wurde dem Verein eine ordnungsgemäße und ordentlich geführte Kasse bescheinigt und der Vorstand im Anschluss entlastet. Zu neuen Kassenprüfern wählte die Versammlung Gisbert Heß und Reinhold Becker.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare