Auszeichnungen für „Hemdeklunkis“

Römerschilde für närrisches Trio

+
Regina Schiecke, Dieter Jekel und Elke Pohl (von links) von den „Hemdeklunkis“ freuen sich über ihre Auszeichnungen.

Fechenheim (red) – Zum Beginn der Fastnachtskampagne wurden drei Mitglieder des Karnevalclubs „Die Hemdeklunkis“ für ihre langjährigen Verdienste in der Frankfurter Fastnacht geehrt.

Dieter Jekel, Elke Pohl und Regina Schiecke bekamen im Frankfurter Römer aus den Händen von Oberbürgermeister Peter Feldmann den Römerschild überreicht. Verliehen werden diese Auszeichnungen vom Großen Rat der Frankfurter Fastnachtsvereine auf Antrag des jeweiligen Vereins. Die drei Preisträger sind seit vielen Jahren bei den „Hemdeklunkis“ vor und hinter der Bühne in vielen Funktionen tätig. Der Verein ist außerdem stolz darauf, in diesem Jahr sein „vier mal elfjähriges“ Bestehen zu feiern. „Die ,Hemdeklunkis’ sind noch immer dabei“ – dieser Spruch wird ein eigens für das Jubiläum entworfenes Banner zieren. Los geht’s mit der Prunksitzung am 16. Februar in der TSG-Turnhalle in der Pfortenstraße. „Das Publikum erwartet ein vierstündiges Programm, live, authentisch und ungeschnitten. Das bietet keine Fernseh-Fastnacht“, verspricht Sitzungspräsident Thomas Ruf. Eine Kostümierung des Publikums ist hochwillkommen. Das Bühnenprogramm wird eine bunte Mischung aus Klamauk, Büttenreden, Gesang und Tänzen umfassen.

Kuscheliger wird die Atmosphäre knapp zwei Wochen später auf der Damensitzung am 1. März in den Räumen des Kaninchenzuchtvereins am Ende der Pfortenstraße. Sitzungspräsidentin Beate Backhaus verrät, dass neben den Größen des Vereins auch der bekannte Travestiekünstler Tabaras van Luk auftritt, der mit seiner Stimme die Zuhörerinnen verzaubern wird. Karten für beide Veranstaltungen gibt es im Zeitschriftenladen Papermoon, Alt-Fechenheim 123, und bei Peter Schack, 069-415625.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare