Arbeitskreis Fechenheimer Vereine sagt das Fischerfest ab

Keine solide Planung möglich

Am 5. September bleibt es ruhig rund um den Brunnen: Der Arbeitskreis sagt das diesjährige Fischerfest ab. Archivfoto: sh

Fechenheim (sh/red) – Schweren Herzens hat der Arbeitskreis Fechenheimer Vereine in seiner jüngsten Vorstandssitzung die Entscheidung getroffen, das diesjährige Fechenheimer Fischerfest abzusagen.

„Das Fechenheimer Fischerfest findet traditionsgemäß immer am ersten Samstag im September statt. In diesem Jahr bedeutet dies, dass wir einen Veranstaltungstermin haben, der nur fünf Tage nach dem gesetzlichen, bundesweiten Verbot für Großveranstaltungen liegt und somit noch zu viele Variablen und Ungewissheiten in der Planung berücksichtigt werden müssten“, berichtet der Erste Vorsitzende des Arbeitskreises Christoph Scheich. Sehr kurzfristig müssten also aktualisierte Vorgaben wie maximale Besucherzahl des Festes, Abstandsregeln und Hygienevorgaben für jeden Standbetreiber geplant werden. „Das Fest stünde dann nicht mehr im Einklang mit den gesellschaftlichen Interessen und wäre auch nicht mehr wirtschaftlich“, argumentiert der Vorstand des Arbeitskreises. Betroffen wären vor allem auch die Vereine und Institutionen, die mit ihren Ständen Investitionen tätigen, die möglicherweise nicht refinanziert werden könnten, heißt es vom Arbeitskreis.

Außerdem seien die Rückmeldungen zur Teilnahme am Fest so spärlich ausgefallen, dass eine solide Planung und die aus den Standgebühren benötigte Grundfinanzierung nicht möglich waren. Das hohe Qualitätslevel, das im vergangenen Jahr mit 35 Ständen, buntem Bühnenprogramm und Einbindung zahlreicher Partner und Sponsoren erreicht wurde, sei unter den gegebenen Umständen nicht zu halten. Nur rund ein Drittel der Stände zu präsentieren sowie krisenbedingt mangelnde Sponsoreneinnahmen für ein schönes Rahmenprogramm der Veranstaltung würden einen Imageverlust für das Fischerfest und den Stadtteil bedeuten, fürchtet Scheich. „Wir bedauern diese Entscheidung sehr, hoffen aber vor diesen Hintergründen auf Verständnis. Außerdem hoffen wir auf eine Beruhigung der allgemeinen Lage mit der Möglichkeit, die Planungen für das 43. Fechenheimer Fischerfest am 4. September 2021 dann wie gewohnt aufnehmen zu können“, sagt Scheich.

Für die Vereine, die sich für eine Teilnahme am Fischerfest angemeldet hatten, gibt es in diesem Herbst ein Alternativangebot: Die TSG Fechenheim plant für September ein Geburtstags-Festwochenende zum 160-jährigen Bestehen des Vereins. Der Arbeitskreis Fechenheimer Vereine wird als Schirmherr dieser Veranstaltung auch in die Planungen eingebunden und allen zum Fischerfest angemeldeten Vereinen die Gelegenheit geben, sich dort mit einem Stand oder Bühnendarbietungen zu beteiligen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare