„Guitars on the Rockz“ geht in die zweite Runde

Geballte Bühnenpower

Die Fechenheimer Rock- und Blues-Night „Guitars on the Rockz“ ist ein Leckerbissen für Fans von Livemusik. Unter anderem sind Fishbone Trash mit dabei. Archivfoto: stadtleben.de/p

Fechenheim (sh) – In der TSG-Halle wird wieder ordentlich gerockt: Am Samstag, 2. November, steigt zum zweiten Mal die Fechenheimer Rock- und Blues-Night „Guitars on the Rockz“.

Der Arbeitskreis Fechenheimer Vereine hat auch dieses Mal wieder ein hochkarätiges Programm auf die Beine gestellt, das Fans guter Livemusik begeistern wird.

Die Türen zur TSG-Halle in der Pfortenstraße 55 werden ab 18 Uhr geöffnet. Um 19 Uhr startet das Festival mit der Schulband der Konrad-Haenisch-Schule „School of Rock“. Die Musikgruppe heizte bereits im vergangenen Jahr die Stimmung zum Auftakt an. Für die Schüler war es ein ganz besonderes Erlebnis, auf der großen Bühne zu stehen, dass sie unbedingt wiederholen wollten.

Wiederholungstäter sind auch Fishbone Trash, die sich den Auftritt bei der zweiten „Guitars on the Rockz“ nicht entgehen lassen wollen. Mit kernigen Rock-Covern von Billy Idol über Metallica bis Guns N’ Roses werden sie die Halle zum Beben bringen und das Publikum so bestens auf die Madhouse Flowers einstimmen, die anschließend die Bühne erobern werden. Die sechsköpfige Band aus Frankfurt sorgte schon beim 40. Fischerfest für Furore und brachte den Linneplatz zum Rocken. Die Songs der 80er und 90er Jahre sowie aktuelle Chart-Hits gehen ins Ohr und von dort direkt ins Blut.

Zum Abschluss spielt Gitarren-Virtuose Glen Turner, der dieses Mal von einer Band begleitet wird und sich auch stimmliche Unterstützung mitgebracht hat: „The Voice of Germany“-Talent Stefanie Nerpel wird zusammen mit dem Altmeister erstmals in Fechenheim musizieren!

Der Arbeitskreis freut sich sehr über die erfolgversprechende Mischung an Interpreten. „Die Rockbands bringen geballte Power mit und wenn dann am Ende Glen Turner mit geschlossenen Augen auf der Bühne zu einem souligen Gitarren-Solo ansetzt, kann man im Zuschauerraum eine Nadel fallen hören“, schwärmt der Erste Arbeitskreis-Vorsitzende Christoph Scheich. Jede Band wird rund anderthalb Stunden spielen, sodass sich die Musikfans auf ein Live-Programm bis weit nach Mitternacht freuen können. Dank einer ausgefeilten Bühnentechnik auf technisch höchstem Niveau wird sich die Turnhalle erneut in eine imposante Konzertarena verwandeln. „Für zuverlässig guten Sound und tolle Lichtstimmung sorgt wieder unser professionelles und viele Jahre Live-Band erprobtes Technikteam“, sagt Scheich.

Zur Stärkung gibt es leckere Snacks von Danijel Durak („Kastanie“/“Fechemer Bootshaus“) und an den Bars wird der Durst gestillt. Unter anderem sind dort Spezialitäten wie original Fischerfest-Mispelchen erhältlich.

Karten für das Musik-Happening gibt es im Vorverkauf bei „Papermoon“, Alt-Fechenheim 121, und im „Knöpfchen“, Pfortenstraße 21, für zwölf Euro. An der Abendkasse können Restkarten für 15 Euro erworben werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare