Riesenstimmung und Rocksongs

Fishbone Trash macht im „Fechemer Bootshaus“ Furore

+
Fishbone Trash lässt es im „Fechemer Bootshaus“ krachen: Vor dem am Mainufer gelegenen Lokal gab es rockige Klänge auf die Ohren.

Fechenheim (sh) – „Es ist immer ein Highlight für uns, zu Hause spielen zu dürfen“, ließ Uwe Baumann, Sänger der Band Fishbone Trash das Publikum auf der Terrasse des „Fechemer Bootshauses“ wissen.

Der Auftritt der „Fechemer Bube“ war nicht nur für die Band ein Highlight, die begeisterten Gäste zeigten selbst nach dem Genuss eines reichhaltigen Grill- und Salatbuffets, wie am Main gerockt wird und tanzten bis zum letzten Song wild durch. Gut gelaunt legte die nach eigener Aussage „wahrscheinlich fischigste Rock-Cover-Band Hessens“ los mit musikalischen Meilensteinen wie „Heroes“, „I Shot the Sheriff“ und „I Want to Break Free“. Bei dem Billy-Idol-Hit „Flesh for Fantasy“ gab’s von den Musikern einen Hinweis auf den guten Duft, der sich vom Grill ausbreitete, den das „Bootshaus“-Team ordentlich mit Fleisch vollgepackt hatte – wenn auch der Inhalt des Songs eher andere fleischliche Gelüste zum Inhalt hat.

In der Pause ließen es sich die Musiker ebenfalls schmecken, um es im zweiten Teil des Konzerts weiter krachen zu lassen. Immer mehr Besucher hielt es nicht auf den Bänken. Fishbone Trash passte ihr Programm den rockhungrigen Feierwütigen an. „Song 2“, „Smells like Teen Spirit“ und „Smoke on the Water“ – da wurde der Refrain natürlich aus voller Kehle mitgesungen – ließen die Tanzenden zur Höchstform auflaufen. Der Band machte es einen Riesenspaß, die Menge noch mehr anzuheizen. Es gab reichlich Zugaben, inklusive einer musikalischen Liebeserklärung an das Publikum mit „Ein Kompliment“ von der Band Sportfreunde Stiller und der Zeile: „Ich wollte dir nur mal eben sagen, dass du das Größte für mich bist“. Das kam von Herzen. Die Besucher waren von der Veranstaltung des „Bootshauses“ begeistert. „Das sollte es öfter hier geben“, war an diesem Abend häufig zu hören. Ein Wiedersehen und -hören mit Fishbone Trash gibt es am 2. November bei „Guitars on the Rockz“, veranstaltet vom Arbeitskreis Fechenheimer Vereine.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare