Strampeln mit Spaß

Gute Beteiligung beim Volksradfahren

+
Die „Magic Flying Bikers of Fechenheim“ freuen sich über den ersten Platz: Sie stellten mit 34 Teilnehmern die größte Gruppe beim Volksradfahren.

Fechenheim (sh) – Bei sonnigem Wetter macht es noch mal so viel Spaß, sich auf den Fahrradsattel zu schwingen und in die Pedale zu treten.

Wenn dann auch noch jede Menge Gleichgesinnte dabei sind, die Freude an einer 27 Kilometer langen Tour entlang des Mains – bis Steinheim und zurück – haben, ist es umso besser. Knapp 150 Radler beteiligten sich am vergangenen Sonntag am Fechenheimer Volksradfahren „Rund um den Bier-Hannes“, das von der TSG Fechenheim veranstaltet wurde. Der Spaß und die Geselligkeit stehen bei diesem Ereignis im Vordergrund. Deshalb kommt es auch nicht auf die Geschwindigkeit an, in der die Radler unterwegs sind. Besonders erfreulich war dieses Mal die Beteiligung von 20 Nachwuchs-Radlern. „16 Kinder unter zwölf Jahre und vier Jugendliche im Alter von zwölf bis 17 Jahren waren mit dabei“, freute sich Dieter Haupt von der TSG Fechenheim, der das Volksradfahren maßgeblich organisiert hatte. Für die Kinder stand eine kürzere Familienstrecke zur Wahl, mit einer Länge von 17 Kilometern.

Annika Trux (rechts) freut sich: Sie wird Ulli Nissen in Berlin besuchen.

Auch wenn die Teilnehmer des Volksradfahrens nicht wettbewerbsorientiert unterwegs waren, fungierten die an der Kontrollstelle abgestempelten Kärtchen als Lose, mit denen es Preise wie Sporttaschen, Gutscheine vom Brauereigasthof „Bier-Hannes“, der „Kastanie“, dem „Fechemer Bootshaus“ und „Zweirad Stadler“ bis zu einer viertägigen Berlinreise zu gewinnen gab. Glücksfee am Los-Bierkrug war die Bundestagsabgeordnete Ulli Nissen (SPD), die den ersten Preis, die Berlinreise, gestiftet hatte. Über diesen Hauptgewinn freute sich Annika Trux, die mit dem Team der Kegelabteilung des FTV angetreten war. „Ich freue mich sehr! Ich habe noch nie etwas gewonnen“, sagte die junge Frau begeistert.

Preise in Form von „Bier-Hannes“-Biergutscheinen gab es für die mitgliederstärksten Gruppen. Auf dem ersten Platz landeten die „Magic Flying Bikers of Fechenheim“ mit 34 Teilnehmern, auf Rang zwei mit 30 Teilnehmern kamen die „Fröhlichen Radfahrer“ und Platz drei mit 24 Teilnehmern belegten die „Fechemer Biker & Friends“.

Unter den Kindern und Jugendlichen wurden Rucksäcke, Trinkflaschen und TSG-Präsente verlost, sodass keiner mit leeren Händen nach Hause ging.

Bei dem tollen Wetter ließen sich die Volksradfahrer besonders gerne im Brauerei-Hof nieder, zum Klönen, Essen und Trinken. Der Erste Vorsitzende der TSG Fechenheim, Dirk Hagemann, war mit dem Verlauf der Veranstaltung rundum zufrieden: „Die Beteiligung war gut, das Wetter schön und alle sind satt geworden. Es gab durchweg positive Rückmeldungen.“

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare