Theater Laku Paka

Warum Frau Mangold das beste Gemüse hat

+
Frau Mangold hat eine ganz besondere Gießkanne. Was es mit dieser auf sich hat, erfahren kleine Naturfreunde am 13. März in der Nikolauskapelle.

Bergen-Enkheim (red) – Auf Einladung der Kulturgesellschaft Bergen-Enkheim mbH kommt das Theater Laku Paka mit dem Stück „Frau Mangolds kleiner Garten“ am Mittwoch, 13. März, um 15 Uhr in die Nikolauskapelle, Marktstraße 56.

Das Theaterstück richtet sich an alle Naturliebhaber ab drei Jahren und dauert rund 50 Minuten. Zum Stück: Ganz weit hinten im Wiesenweg, dort wo die Straße in den Feldweg übergeht, steht das Haus Nummer 43. Dort wohnt Frau Mangold. Frau Mangold ist berühmt für Ihre Gemüsezucht. Weit und breit gibt es kein besseres Gemüse. Warum das so ist? Ganz einfach: Frau Mangold hat einen „grünen Daumen“. „Das Geheimnis sind die Gießkannen“, behauptet sie immer. Die Gießkannen? So oder so, Frau Mangold kennt sich aus in der Natur. Pflanzen und Tiere werden von ihr aufgepäppelt. Zum Beispiel Cara und Otto, die beiden Raupenkinder, die sich eines Tages in Frau Mangolds Garten eingenistet haben. Freche Gartengerätschaften, die richtige Dosis Spannung und launige Musik lassen diese poetische Geschichte federleicht und amüsant daherkommen. Naturfans werden ihre Freude daran haben.

Der Eintritt beträgt für Kinder und Erwachsene im Vorverkauf 4,25 Euro in der Buchhandlung „Bergen Erlesen“, Schelmenburgplatz 2, 06109-5090199 und an der Tageskasse 4,50 Euro. In der Nikolauskapelle gibt es nur eine begrenzte Anzahl an Plätzen. Deshalb bittet die Kulturgesellschaft Bergen-Enkheim darum, die Karten im Vorverkauf zu kaufen oder zu reservieren unter 069-21241276.

Die Kulturgesellschaft Bergen-Enkheim veranstaltet ihr Kinderkulturprogramm in Kooperation mit der Saalbau.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare