Bibliothekszentrum Enkheim freut sich über neues Hörmedium

Mit Tonies ins Abenteuer

Vera Dopichaj (rechts), Leiterin der Stadtteilbibliothek, präsentierte mit Barbara Blessing von der Lese-Insel die neuen Tonies. Foto: zko

Bergen-Enkheim (zko) – Das Bibliothekszentrum Bergen-Enkheim konnte dank einer großzügigen Spende seines Fördervereins Lese-Insel die stattliche Anzahl von 30 Tonies anschaffen, die in Kürze in den Verleih gehen.

Vera Dopichaj, Leiterin der Stadtteilbibliothek, präsentierte die schöne Neuanschaffung zusammen mit Barbara Blessing aus dem Vorstand der Lese-Insel.

Eltern mit jüngeren Kindern haben möglicherweise schon von dem neuen und kreativen Medium gehört oder haben die Kinderzimmer längst mit einer stabilen Toniebox ausgestattet. Kindern ab drei Jahren wird die Welt der Hörabenteuer mit den Tonies fantasievoll eröffnet. Die lustigen Figuren, auf denen die spannenden Geschichten gespeichert sind, gibt es in der Stadtteilbibliothek, die Toniebox, das Abspielgerät, muss man jedoch selbst besitzen.

Dopichaj und Blessing erklären, wie das neue Hörmedium funktioniert: „Man stellt einen Tonie auf die Box, die Toniebox erkennt den Inhalt und spielt ihn ab. Mit den biegsamen Ohren der Box ist die Lautstärke zu regulieren.“ So sind die Geschichten der bekannten Kinderzimmerhelden wie Benjamin Blümchen, Bibi Blocksberg, die kleine Hexe, der kleine Wassermann und der Grüffelo auch für ganz kleine Hörer leicht selbst zu starten und der abenteuerlichen Reise ins Zauberland steht nichts mehr im Weg.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare