Sommerkonzert der Schule am Ried

Vom „Earth Song“ zu „Über den Wolken“

+
Mit Liedern über Himmel und Erde begeisterten die Chöre der Schule am Ried beim Sommerkonzert.

Bergen-Enkheim (red) – „Himmel und Erde“ – so lautete das Motto des Sommerkonzerts der Schule am Ried, im Volkshaus Enkheim stattfand. Die Chöre und Ensembles der Schule ließen dabei viele verschiedene Aspekte dieses Themas anklingen.

Klangvolles gab es von den Ensembles der Schule am Ried.

So intensiv wie schon lange nicht wird derzeit über den Planeten Erde nachgedacht. Da darf der natürlich Michael Jacksons „Earth Song“ nicht fehlen, den der große Chor zu Gehör brachte. Wind, Wetter, das Singen im Regen und das Nachschauen, was einen „Somewhere over the Rainbow“ erwartet, bevor sich noch weiter von der Erde entfernt wurde und gemeinsam mit dem kleinen Chor davon geträumt wurde, wie schön es ist, „Über den Wolken“ zu sein. Und immer weiter nach oben ging es im Programm: Die Musiker verweilten im „Elysium“, wo alle die „Ode an die Freude“ anstimmten. Man flog „Am Orion vorbei“, um sich dann zur Erde umzudrehen und zu wissen, wo das „Zuhaus“ ist.

Dass der Himmel nicht nur ein Sehnsuchtsort ist, zeigte sich in „Star Wars“: Auch in den unendlichen Weiten des Weltraums kämpft das Böse gegen das Gute. Diese und viele weitere Stücke, die an diesem Abend erklangen, erzählten nicht nur von Himmel und Erde, sondern vor allen Dingen von den Menschen darauf, von ihrem Leben, ihren Emotionen und Sehnsüchten.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare