Verkehrsverein stellt die 45. Bergen-Enkheimer Apfelweinkönigin vor

Sissy I. besteigt Ende August den Thron

Sissy I. (links), bürgerlich Elizabeth Cale, wird die stolze Nachfolgerin von Trina I. als 45. Bergen-Enkheimer Apfelweinkönigin sein. Foto: zko

Bergen-Enkheim (zko) – Eines der am best gehüteten Geheimnisse im Stadtteil wurde am vergangenen Sonntagnachmittag in der Kleingartenanlage „Möllers Wäldchen“ gelüftet.

Bei Kaffee und Kuchen hatten die zahlreichen Gäste bereits intensiv gerätselt, wer unter den anwesenden schönen jungen Damen wohl die nächste Apfelweinkönigin Bergen-Enkheims sein würde.

Es blieb spannend bis zur letzten Minute und Markus Graff, Erster Vorsitzender des die Königinnenposition auslobenden Verkehrsvereins Bergen-Enkheim, gestaltete die Vorrede und den Dank an die noch bis zum Berger Markt amtierende Apfelweinkönigin Trina I. so ausführlich, dass die knisternde Spannung greifbar war.

Endlich bat Graff die designierte 45. Bergen-Enkheimer Apfelweinkönigin aus den Sitzreihen aufzustehen und Elizabeth Cale erhob sich strahlend aus der Menge, um am Samstag, 31. August, auf dem Berger Markt als Sissy I. den Thron zu besteigen. Jubel erscholl und die 28-Jährige war sichtlich gerührt.

In dem sich anschließenden Pressegespräch erzählte Sissy Cale in ihrer sympathischen Art, wie sie ihre Mutter Sylvia Weil, die 2002/03 als Sylvia I. selbst den Stadtteil als Apfelweinkönigin repräsentierte und später Betreuerin weiterer Königinnen war, zu vielen Terminen begleiten durfte. Bereits damals hegte sie den Wunsch, diese Position einmal selbst innezuhaben: „Dieses Amt übte auf mich immer schon einen magischen Zauber aus“, bekräftigte die junge Frau. Nun, da sie beruflich als Agentin im Callcenter eines großen Automobilklubs Fuß gefasst habe, sei es ihr endlich möglich, ein solches Amt mit der nötigen zeitlichen Flexibilität zu übernehmen. Ihr sei es vor allem auch ein Anliegen, ihrem Freundeskreis nahezubringen, welche Funktion ein traditionelles Amt wie dieses habe und wie viel Freude es machen könne, es innezuhaben.

Das Aussuchen ihres Festkleides und des Dirndls, mit denen jede neue Königin ausgestattet wird, sei bei ihr ganz schnell gegangen, da ihre Mutter und die Verkäuferin ihr jeweils Modelle vorgeschlagen hätten, die für sie selbst zunächst nicht in die engere Wahl gekommen seien, aber tatsächlich perfekt gepasst hätten.

Sissy verbringt viel Freizeit mit ihrer Hündin im Enkheimer Ried und ist sonst als Künstlerbetreuerin für den Karnevalverein Enkheim tätig. Die 30-jährige Trina Watson freute sich sichtlich mit ihrer Nachfolgerin und wünschte dieser viel Erfolg.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare