Bergen-Enkheimer Polizeirevier

Trumpp ist Schutzmann vor Ort

+
Ein starkes Team: Revierleiter Uwe Baier, Schutzmann vor Ort Torsten Trumpp und der stellvertretende Revierleiter Jörg Schumann.

Bergen-Enkheim (sh) – Als „Stimme und Gesicht der Polizei im Stadtteil“ wurde der neue Schutzmann vor Ort, Torsten Trumpp, in Bergen-Enkheim von Polizeivizepräsident Walter Seubert vorgestellt.

Der 51-Jährige übernimmt das Amt seines Vorgängers Andreas Lemp und ist als Ansprechpartner für die Bergen-Enkheimer da. „Während die Polizisten aufgrund von Einsätzen oft gebunden sind, knüpft der Schutzmann vor Ort Kontakte mit den Menschen im Stadtteil“, sagte Seubert bei Trumpps Amtseinführung. So könnten die Bedürfnisse der Bürger in die Polizeiarbeit einfließen. Trumpp sei für Bergen-Enkheim eine „gute Wahl“, sagte Seubert weiter, denn der Polizeioberkommissar ist bereits seit rund zehn Jahren in verschiedenen Funktionen für das 18. Revier tätig und kennt den Stadtteil gut.

„Bergen-Enkheim ist ein angenehmer Stadtteil mit angenehmen Menschen“, findet Trumpp, der sich auf seine neue Aufgabe sehr freut. Der verheiratete Familienvater ist mit dem Frankfurter Osten verwurzelt. Viele Bergen-Enkheimer haben bereits die Gelegenheit genutzt, ihren neuen Schutzmann beim Triebstraßenfest und beim Altstadtfest kennenzulernen. Aber auch außerhalb von Stadtteilfesten will der Schutzmann in Bergen-Enkheims Straßen anzutreffen sein. Darüber hinaus gibt es Sprechstunden: Dienstags von zehn bis zwölf Uhr im Familiencafé des Kifaz Riederwald, Schäfflestraße 27, und donnerstags von 16 bis 18 Uhr in der Verwaltungsstelle Bergen-Enkheim, Marktstraße 30. Auch unter 069/75511858 ist der Schutzmann erreichbar.

Neben einem neuen Schutzmann vor Ort ist mit Uwe Baier auch ein neuer Revierleiter im Amt. Der 54-Jährige war in den vergangenen vier Jahren als stellvertretender Revierleiter tätig. „Ich freue mich, dass ich nun dieses wichtige Amt des Revierleiters übernehmen durfte. Das war immer ein Traum von mir“, sagte Baier. Er will in seinem Revierbereich, zu dem neben Bergen-Enkheim auch der Riederwald und Seckbach gehören, das Thema Prävention voranbringen. Ebenfalls neu im Führungsteam des Bergen-Enkheimer Reviers ist der 44 Jahre alte Jörg Schumann, der das Amt des stellvertretenden Revierleiters übernommen hat.

Das Bergen-Enkheimer Revier, Florianweg 8, ist unter 069/75511800 sowie per E-Mail an 18.Polizeirevier.PPFFM@polizei.hessen.de zu erreichen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare