Preisträgerin konzertiert

Orgelmusik in St. Nikolaus mit Lidia Ksiazkiewicz

+
Lidia Ksiazkiewicz ist beim Orgelkonzert zu hören.

Bergen-Enkheim (red) – Mit dem 117. Großen Orgelkonzert bietet der Förderkreis Orgel und Orgelmusik an St. Nikolaus ein weiteres Musikereignis auf höchstem Niveau an – und das mit einer polnischen Organistin der Spitzenklasse.

Das Orgelkonzert mit Lidia Ksiazkiewicz, Titularorganistin der Kathedrale Laon in Frankreich, findet am Sonntag, 23. Juni, um 19.30 Uhr in der St. Nikolaus-Kirche, Nordring 71-73, statt. Bei Wettbewerben in ganz Europa räumte Lidia Ksiazkiewicz fast sämtliche Preise ab, also ein gewichtiger Grund für den Vorstand des Förderkreises, diese Künstlerin zum 117. Orgelkonzert einzuladen. Sie ist auf einem Videoschirm beim Spielen zu sehen.

Dieses Orgelkonzert mit einer jungen polnischen Interpretin wird in Zusammenarbeit mit dem Förderkreis Orgel und Orgelmusik an St. Nikolaus, der Kulturgesellschaft Bergen-Enkheim, dem Freundeskreis Frankfurt/Krakau und der Deutsch-Polnischen Gesellschaft unter der Schirmherrschaft des Vorsitzenden Klaus Sturmfels veranstaltet. Zu hören sind Werke von Wagrowca, Oginski, Mendelssohn-Bartholdy, Pierné, Franck und Piazzolla.

Die Karten zu zehn Euro und ermäßigt zu fünf Euro für Jugendliche, Studenten und Behinderte mit Ausweis sind im Vorverkauf erhältlich im Pfarrbüro der katholischen Gemeinde, Barbarossastraße 59, der Geschäftsstelle Förderkreis, Nordring 71, und in den Filialen der Frankfurter Volksbank in Bergen und in Enkheim.

Telefonische Kartenvorbestellung unter 06109/23640 oder Fax: 06109/24471 sowie per E-Mail an walzorg@t-online.de oder im Internet unter www.orgelkonzerte-st-nikolaus.de. Die Abendkasse öffnet um 18.45 Uhr.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare