Saisonauftakt der PEP Cars am 1. Mai

Oldtimer rollen wieder auf den Marktplatz

Die PEP Cars begeistern mit schicken Automobilen. Foto: p

Bergen-Enkheim (red) – Der Club PEP Cars feiert 20-jähriges Bestehen. Gebührend gefeiert wird dies beim Saisonauftakt am 1. Mai ab zehn Uhr auf dem Berger Marktplatz.

Im Jahr 1999 kamen Ralf Eidel und Matthias Rossel zu der Erkenntnis, dass dem schönen Stadtteil Bergen-Enkheim ein Club für US-Cars fehlt. So wurde aus der kleinen Schraubergemeinschaft der Club PEP Cars Frankfurt. An große Treffen war damals noch nicht zu denken. In den ersten Jahren traf man sich mit einer Handvoll Autos auf dem Parkplatz vor der Schelmenburg.

20 Jahre ist die Clubgründung nun her, und auch im Jubiläumsjahr lädt der Verein zum großen Saisonauftakt auf den Marktplatz in Bergen ein. Am 1. Mai kommen wie gewohnt amerikanische Autos aus allen Epochen sowie Old- und Youngtimer europäischer Hersteller auf das Gelände.

Ob von befreundeten Automobilclubs oder privaten Liebhabern – eine bunte Mischung aus amerikanischen Fahrzeugen füllt das Gelände regelmäßig mit bis zu 350 Autos. Gerade diese Vielfalt lockt auch zahlreiche Besucher ohne Fahrzeug an. In diesem Jahr sind unter anderem auch PS-starke Drag-Racing-Boliden zu bestaunen.

Die besonderen Fahrzeuge werden interessierten Besuchern zudem auch in einer Präsentation vorgestellt. Es wird wieder ein eindrucksvolles Bild sein, wenn sie durch ein Spalier rollen. Die schönsten, außergewöhnlichsten oder auch am besten erhaltenen Stücke werden von einer Jury ausgezeichnet.

Der Eintritt ist frei. Für Speisen und Getränke sorgen die Mitglieder des Clubs in Eigenregie. Bei kalten und warmen Getränken, selbst gebackenem Kuchen, frisch gegrillter Wurst, den legendären „PEP-Cars-Burgern“ oder dem „PEP-Corn“ können sich alle ab zehn Uhr satt essen und -sehen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare