Kulturgesellschaft präsentiert „Piggeldy und Frederick“

Die Kultschweine sind da

Piggeldy wird seinem großen Bruder Frederick in der Nikolauskapelle Löcher in den Bauch fragen. Foto: Figurentheater Fex/p

Bergen-Enkheim (red) – Auf Einladung der Kulturgesellschaft Bergen-Enkheim mbH kommt das Figurentheater Fex mit dem Stück „Piggeldy und Frederick“ am Mittwoch, 27. Februar, um 15 Uhr in die Nikolauskapelle, Marktstraße 56.

Das philosophische Figurentheaterstück mit „unsinnig-tiefsinnigen“ Erklärungen und viel Spaß ist geeignet für alle ab drei Jahren. Die Aufführung dauert rund 45 Minuten.

Das Figurentheater Fex präsentiert ein Figuren-Schauspieltheater der besonderen Art: Hintersinnig, vorsinnig, unsinnig, philosophisch und ein großer Spaß. Was ist ein Apfel? Was ist Sehnsucht? Was ist Fernweh? Was ist eine Badewanne? Fragen über Fragen. Geduldig, kompetent und unschlagbar komisch erklärt Frederick seinem kleinen Bruder Piggeldy die Welt und den Zuschauern gleich mit. Die Brüder leben beim Bauern Fiete Paul. Dieser wollte eigentlich Forscher und Wissenschaftler werden. Doch sein älterer Bruder Carlo-Ernst hielt nichts von der Landwirtschaft und fuhr zur See und wurde nie mehr gesehen. So musste Fiete dann doch den Hof übernehmen. Aber den Forscherdrang verlor er nie und so wurde er zum Schweineforscher und zu einem Piggeldy und Frederick-Spezialisten.

Der Eintritt beträgt für Kinder und Erwachsene im Vorverkauf 4,25 Euro. Karten gibt es bei „Bergen erlesen“, Schelmenburgplatz 2, Z 06109 5090199 und an der Tageskasse zum Preis von 4,50 Euro. In der Nikolauskapelle gibt es nur eine begrenzte Anzahl an Plätzen. Deshalb bittet die Kulturgesellschaft darum, die Karten im Vorverkauf zu erwerben oder zu reservieren unter Z 069 21241276.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare