Verzaubernder Gesang

Johanniskantorei begeistert Publikum

+
Die Johanniskantorei aus Bornheim entführte das Publikum in der Enkheimer Laurentiuskirche in eine vielfältige Musikwelt.

Bergen-Enkheim (zko) – Zum Sonntag Kantate fand in der Enkheimer Laurentiuskirche in der Reihe „neun-x-neu“ das Konzert Cantate Domino der Johanniskantorei aus Bornheim unter der Leitung von Jeannine Görde-Vogt statt.

Für meisterhafte solistische Einlagen sorgte die Sopranistin Rahel Maas. Die musikalische Begleitung an der Orgel übernahm Kantor Wolfgang Runkel. Eine gute Stunde lang entführte die Kantorei ihr Publikum in eine vielfältige Musikwelt, die Komponisten vom 16. Jahrhundert bis heute präsentierte. Das Konzert begann mit einer Orgelsonate von Paul Hindemith und kam über Stücke für gemischten Chor von Heinrich Schütz, Giovanni Croce, Hans Leo Hassler, Giuseppe Ottavio Pitoni bis zur Interpretation des beeindruckenden Pilgerchors von Richard Wagner und das Cantate Domino von Karl Jenkins. Eine Besonderheit stellten die drei Kompositionen von Peteris Vasks dar, die durch ihre Ausdrucksstärke und musikalische Schönheit die Zuhörer regelrecht in Atem hielten.

Ein weiterer Programmhöhepunkt waren die Biblischen Lieder von Antonín Dvorák, welche Rahel Maas mit ihrer klaren Stimme und großem Stimmvolumen sang, was das Publikum zu Ovationen verleitete. Unterstützt wurde dieses schöne Vorabendkonzert, was noch deutlich besser hätte besucht sein können, durch den Förderverein Klangkirche der evangelischen Kirchengemeinde Bergen-Enkheim.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare