Erster Bauabschnitt des neuen Parkhauses abgeschlossen

Hessen-Center feiert Richtfest

Beim Richtfest (von links): Hochbaupolier Marcel Clos-Rieger, Projektleiter des Bauunternehmens Max Bögl Alexander Kemling, Center-Manager Olaf Kindt, Projektleiter und Bauherrenvertreter Joachim Schmidt, Ortsvorsteherin von Bergen-Enkheim Renate Müller-Friese und Hochbaupolier Peter Münzl. Foto: Borm/ Hessen-Center/ p

Bergen-Enkheim (red) – Das Hessen-Center hat vergangene Woche das Richtfest für den ersten Bauabschnitt des neuen Parkhauses gefeiert: Weithin sichtbar ist der Richtfestkranz am Baustellenkran. Die letzten Deckenplatten des oberen Parkdecks sind montiert.

Bauleitung, Centermanagement, Mieter im Center und Besucher können sich über die Fortschritte bei den Bauarbeiten freuen, denn die ersten 1000 Parkplätze können schon bald genutzt werden.

Das neue Parkhaus bietet eine Reihe von zusätzlichen Services und modernen Komfort, darunter zahlreiche Stellplätze mit besonderen Komforteigenschaften, speziell reservierte Plätze für Frauen, Familien mit Kindern, Kunden mit Behinderung, zahlreiche verbreiterte Stellplätze mit einer Mindestbreite von 2,75 Meter, überdachte Fahrradstellplätze sowie neue Stationen für Elektro-Fahrzeuge. Installiert wird zudem eine Einzelstellplatzanzeige, die freie Parkplätze auf einen Blick anzeigt.

OIaf M. Kindt, Center Manager Hessen-Center Frankfurt: „Wir sind froh und dankbar, dass unsere Besucher den Bau mit viel Interesse, aber auch Geduld und Verständnis begleiten. Im März habe ich versprochen, dass wir dafür noch vor Weihnachten mit dem modernsten Parkhaus im Osten Frankfurts belohnt werden. Mein Versprechen werde ich nach aktuellem Stand halten können, noch vor Nikolaus am 6. Dezember sollen die Parkdecks eröffnet werden.“

Alexander Kemling, Projektleiter des Bauunternehmens Max Bögl, äußert sich zufrieden über das Richtfest des ersten Bauabschnittes: „Die Arbeiten sind planmäßig fertiggestellt. Alle Bauleute und Zulieferer haben ihr Können daran gesetzt, den Termin der Fertigstellung zu halten. Wir Bauleute arbeiten mit dem Centermanagement Hand in Hand, um die Beeinträchtigungen für den laufenden Centerbetrieb und der Besucher auch weiterhin so gering wie möglich zu halten. Weiter geht’s – denn noch haben wir mit den Elektroarbeiten und der Umsetzung von Beschilderung und Fahrbahnmarkierung jede Menge Arbeit bis Ende November.“

Insgesamt werden in die Neugestaltung des Hessen-Centers Frankfurt über 45 Millionen Euro investiert. Das Center wird aufwendig modernisiert, umgestaltet und für Kunden und Mieter deutlich aufgewertet. Im Herbst 2020 wird den Besuchern im Frankfurter Osten mit über 1400 neuen Parkplätzen, zusätzlichen Serviceangeboten und verbesserter Ausstattung noch mehr geboten.

„Unser Ziel ist es, die Aufenthaltsqualität des seit Jahrzehnten beliebten Shoppingcenters im Frankfurter Osten signifikant zu steigern“, sagt Olaf M. Kindt weiter. „Mit einer zeitgemäßen Optik, modernen Services und einer attraktiven Atmosphäre wollen wir unsere vielen Stammkunden begeistern und zudem neue Kunden hinzugewinnen.“

Im Zuge des Parkhaus-Neubaus wird auch die Außenwirkung des Hessen-Center deutlich verbessert. Mit einer ansprechenden anthrazitfarbenen Fassadenoptik, neuen Grünstreifen und moderner Beleuchtung wird die Integration im Stadtteil betont und das Center optisch näher an die Borsigallee herangerückt.

Auch im Center-Inneren wird weiter gearbeitet. Die Modernisierung und Verschönerung geht voran. Auch der Mietermix wird durch neue Konzepte ergänzt und mit weiteren attraktiven Mietpartnern aufgewertet. Unter anderem wurde eine über 5000 Quadratmeter große Fläche an Edeka vermietet. Die Eröffnung ist für Sommer 2020 geplant.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare