Spannender Wettbewerb

Große Sprünge mit dem Mathe-Känguru

+
Schulleiter Christof Gans, Malte Schneider, Tom Spaine, Joram Weimbs, Hugo End, Isabel Ilk und David Grewe nach dem Wettbewerb.

Bergen-Enkheim (red) – 22 mathematisch interessierte Schüler der Schule am Ried nahmen am Wettbewerb „Känguru der Mathematik“ teil. Gleichzeitig mit fast einer Million Schülern an 11. 800 Schulen in ganz Deutschland stellten sie sich den kniffligen Wettbewerbsaufgaben.

An der Schule am Ried belegte Malte Schneider aus dem Jahrgang sieben belegte den dritten Platz und Tom Spaine, ebenfalls Jahrgang sieben, wurde für den längsten Kängurusprung ausgezeichnet – die längste Reihe an aufeinander folgenden, richtig bearbeiteten Aufgaben an der Schule. Hugo End, Jahrgang fünf, Joram Weimbs, Jahrgang sieben, und Isabel Ilk, Jahrgang acht, verfehlten nur knapp einen dritten Platz und bekamen für ihre großartige Leistung einen Schulpreis. Schulleiter Christof Gans und David Grewe, Koordinator des Wettbewerbs an der Schule am Ried, waren mit dem Ergebnis sehr zufrieden.

Der Känguru-Wettbewerb wurde 1978 von australischen Mathematikern initiiert und findet jedes Jahr weltweit in mehr als 70 Ländern statt. Weitere Infos, die Aufgaben der vergangenen Jahre sowie die Aufgaben und Lösungen für 2019 gibt es im Internet: www.mathe-kaenguru.de.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare