Große Künstler und flotte Tänzerinnen

Enkheimer Landfrauen feiern kunterbunte Fastnacht

+
Mit ganz viel Spaß dabei: Die Bergen-Enkheimer Landfrauen schlüpfen beim Kreppelkaffee in lustige Kostüme.

Bergen-Enkheim (red) – Die Landfrauen lassen sich es nicht nehmen, ausgiebig Fastnacht zu feiern. Da der Kreis der Teilnehmer immer größer wird, fand der traditionelle Kreppelkaffee nun erstmals im Clubraum 1 der Stadthalle in Bergen-Enkheim statt.

Bevor jedoch die Feier starten konnte, war das Schmücken des Raumes angesagt. Eine äußerst kreative „Dekotruppe“ hatte dem nüchternen Raum mit viel Mühe ein Faschingambiente verliehen. Zur Feier begrüßte die Vorsitzende Sigrid Vetter die bunte Schar der Gäste sowie DJ Babette, die wieder für den musikalischen Rahmen sorgte. An den närrischen Verkleidungen konnte man erkennen, wie viel Spaß alle an dieser Veranstaltung hatten. Zur Begrüßung gab es für jede Landfrau ein Gläschen Sekt. Dieses hatten zwei Landfrauen aus besonderem, privatem Anlass spendiert.

Offensichtlich hatte sich der Vorstand die Feier etwas kosten lassen, denn namhafte Künstler konnten für einen Auftritt gewonnen werden: Karel Gott, Semino Rossi selbst der legendäre Elvis gaben Songs aus ihrem Repertoire zum Besten. Für die karnevalistische Präsentation gab es viel Applaus. Zu Beginn der Veranstaltung hatten sich scheinbar fünf Seniorinnen mit ihren Rollatoren in die Faschingsgesellschaft verirrt. Doch weit gefehlt! Zu der fetzigen Musik von Bill Haley entpuppten sich plötzlich die „Alten“ als flotte Tänzerinnen auf dem Parkett. Aus den Reihen der Mitglieder glänzten Margot Hofmann, Elsbeth Kemm sowie das Duo Maria Grimm und Elvira Witt mit zündenden Vorträgen.

Alle waren sich einig, dass es wieder ein vergnüglicher Nachmittag war, bei dem viel gelacht und getanzt wurde. Das Fazit der Bergen-Enkheimer Landfrauen lautete: „Lieber Feste feiern, als feste arbeiten.“

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare