Fronleichnamsprozession in Bergen

Challenge-Lauf der Katholiken

+
Die katholische Kirche trägt an Fronleichnam ihren Dank für das Brot des Lebens in die Welt.

Bergen-Enkheim (red) –„Für diejenigen, die nicht wissen, was dahintersteckt, mag die Fronleichnams-Prozession skurril wirken,“ meinte Uwe Hahner, Pfarrer der katholischen Kirche Heilig Kreuz.

In diesem Jahr beging die katholische Kirchengemeinde Heilig Kreuz das Fronleichnamsfest in Bergen. An diesem Tag feiern die katholischen Christen, dass Gott im Brot des Lebens, als gewandelte Hostie, mitten unter den Menschen ist. Der Gottesdienst fand bei Sonnenschein auf der Wiese vor der Kirche statt. Vor dem Altar leuchtete in bunten Farben der traditionelle Blumenteppich. Im Anschluss gingen die Gläubigen singend und betend mit der Hostie in einer Monstranz und begleitet von der Stadtkapelle Bergen-Enkheim durch die Straßen von Bergen.

Der Fronleichnamsgottesdienst fand im Freien statt.

„Wir tragen die Freude über die Anwesenheit Gottes aus der Kirche in die Welt – und in die Straßen und Gassen von Bergen-Enkheim. Das ist unser Challenge-Lauf“, sagte Pfarrer Hahner in seiner Predigt. Bunte Fahnen am Wegesrand und Blütenblätter, die die Kommunionskinder auf dem Prozessionsweg streuten, drückten dabei Dank und Freude der katholischen Christen für das Brot des Lebens aus. Nach der Prozession konnten sich alle Teilnehmer bei kühlen Getränken und heißen Würstchen auf der Wiese hinter der Kirche St. Nikolaus stärken.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare