Schule am Ried präsentiert sich am Tag der offenen Tür

Besucher gehen auf erlebnisreiche Tour

Die Schule am Ried stellt ihre vielfältigen Angebote vor: Die Schüler erklären den Besuchern, was Futsal ist. Foto: p

Bergen-Enkheim (red) – Die Schule am Ried hat interessierte Viertklässler und ihre Familien eingeladen, die Gesamtschule mit ihren Angeboten kennenzulernen. Mehr als 400 Besucher fanden sich im Lauf des Vormittags ein.

Sie wurden in kleineren Gruppen durch die Schule geführt und dabei mit den drei Schulzweigen und den Schwerpunkten in Musik, Sport und Naturwissenschaften (Nawi) bekannt gemacht.

Die Touren begannen im Eingangsbereich der Schule, wo auch der Schulelternbeirat mit einem Stand vertreten war. Außerdem wies dort die Jugendhilfe auf ihre AGs und Beratungsangebote hin. Der Rundgang führte weiter durch den naturwissenschaftlichen Bereich, wo die Kinder im Chemielabor, assistiert von Fünftklässlern, Seife herstellen konnten. Anschließend ging es durch die Schulbibliothek zu den Musikräumen, wo wiederum eine kleine Vorführung wartete und Instrumente begutachtet und ausprobiert werden durften. Danach informierten sich die Besucher über die Sprachenfolge an der Schule und über die Schüleraustausche, die mit Frankreich, England, Italien, Japan und USA stattfinden. Da die Schule wieder zu G9 zurückgekehrt ist, konnte auch der Beginn der zweiten Fremdsprache um ein Jahr nach hinten verschoben werden, sodass der Unterricht in Latein und Französisch erst mit der siebten Klasse beginnt, was einen Wechsel vom Realschulzweig in den Gymnasialzweig wieder erleichtert.

Natürlich ging es auch um den ganz normalen Unterricht – einige der fünften Klassen informierten Eltern und Grundschüler mit kleinen Präsentationen ausführlich über das Leben an der Schule: Was man lernen kann, welche Möglichkeiten in den Pausen geboten werden, wie es mit dem Essen aussieht und was im Vergleich zur Grundschule anders ist.

Familien, die diesen Tag versäumt haben, können sich gut über die Schulbroschüre informieren, die unter www.schule-am-ried.de zum Herunterladen bereitsteht.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare