Erfolgsrezept: Neuzugänge und langjährige Mitglieder

Zahlreiche Ehrungen bei der Jahreshauptversammlung der Landfrauen

+
Die Bergen-Enkheimer Landfrauen ehrten ihre langjährigen Mitglieder bei der Jahreshauptversammlung.

Zur Jahreshauptversammlung des Bergen-Enkheimer Landfrauenvereins hatten sich trotz des schlechten Wetters mehr als 50 Mitglieder eingefunden.

Bergen-Enkheim - Ehrengast des Abends war Hildegard Schuster, Präsidentin des Landfrauenverbands Hessen, die den Anwesenden einige Einblicke in die vielfältige Arbeit des Gesamtverbands gab.

Zu Beginn der Sitzung gedachten die Mitglieder der unerwartet verstorbenen, langjährigen Kassiererin des Vereins Christel Kalbhenn. Anschließend gab die Vorsitzende Sigrid Vetter einen Rückblick auf die Aktivitäten des vergangenen Jahres. Das 39. Landfrauenjahr sei wieder geprägt von einem regen und erfolgreichen Vereinsleben gewesen. Vor allem biete die Vielfalt des Angebotes für jeden etwas, sagte die Vorsitzende. Gleichzeitig dankte sie für die geleistete Mitarbeit bei allen Veranstaltungen, ohne die das umfangreiche Programm nicht zu stemmen sei.

Besonders erfreut war sie, dass sie am Abend der Jahreshauptversammlung zwei neue Mitglieder im Verein willkommen heißen konnte. Auch das sei ein Zeichen dafür, dass das Angebot anspricht.

Nach dem Verlesen des Kassenberichtes und dem Bericht der Kassenprüfer wurde dem Vorstand einstimmig Entlastung erteilt.

Bergen-Enkheim: Umfangreicher Tagesordnungspunkt der Ehrungen

Besonders umfangreich war in diesem Jahr der Tagesordnungspunkt der Ehrungen. Insgesamt 17 Landfrauen wurden für ihre langjährige Zugehörigkeit im Landfrauenverein geehrt: Für zehnjährige Mitgliedschaft Renate Fath und Angelika Laube, für 15-jährige Mitgliedschaft Monika Dörries, Irmtraud Drescher, Maria Grim, Gisela Löffler, Rosemarie Lommer, Margit Janz, Jenny Saleck und Ingeborg Strehl, für 20-jährige Mitgliedschaft Margit Autze, Johanna Rickmann und Ursula Schäfer, für 25-jährige Mitgliedschaft Inge Sänger,

für 30-jährige Mitgliedschaft Hilde Becker sowie für ihre 35-jährige Mitgliedschaft Marianne Kempf und Hildegard Meinecke.

Weiterhin stand auf der Tagesordnung die Neuwahl des Gesamtvorstands. Hildegard Schuster erklärte sich bereit, als Wahlleiterin zu fungieren. In einer geheimen Wahl wurden die Vorsitzende, ihre Stellvertreterin, die Kassiererin, die Schriftführerin und vier Beisitzer einstimmig für weitere vier Jahre gewählt. Alle Beteiligten nahmen die Wahl an.

Bei der Vorschau auf die Aktivitäten des kommenden Jahres gab die Vorsitzende schon einige feststehende Termine bekannt, unter anderem die Tagesfahrt nach Schwetzingen, das Hoffest und die Vier-Tagesfahrt in die Lüneburger Heide.

Nachdem keine Wortmeldungen erfolgten, schloss die Vorsitzende die Versammlung. Das Fazit der Landfrauen lautete: „Auf ein neues, interessantes Landfrauenjahr!“

(red)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare