Beeindruckendes Künstlerduo

Neujahrskonzert mit kabarettistischer Note

+
Bariton Harald Hieronymus Hein und Pianist Johannes Ehinger präsentierten ihr vielseitiges Programm.

Bergen-Enkheim (zko) – Im Evangelischen Gemeindezentrum Bergen fand in der Reihe der „neun-x-neu-Konzerte“ des Kantors Wolfgang Runkel ein Neujahrskonzert der besonderen Art statt.

Der kabarettistische Liederreigen stand unter dem Motto „Junger Mann aus gutem Hause sucht ‘ne ganz solide Braut“ und das angekündigte „spannende und abwechslungsreiche Crossover-Programm“ des 24 Jahre alten Baritons Harald Hieronymus Hein und des 23 Jahre alten Pianisten Johannes Ehinger „mit Werken von klassischen Komponisten wie Johannes Brahms, Gerald Finzi, Carl Loewe, Wolfgang Amadeus Mozart und Hugo Wolf sowie Hits aus Musical und Kinofilm bis zu Covertiteln von Unterhaltungskünstlern wie Max Raabe und Bodo Wartke“ wurde perfekt eingelöst.

Das Programm begann erfrischend und frech mit der bezaubernden Vogelfänger-Arie des Papageno aus Mozarts „Zauberflöte“ und der titelgebende Schlager „Junger Mann aus gutem Hause“ von Peter Igelhoff schloss sich gleich an. „Kein Schwein ruft mich an“ von Max Raabe, „Herz, verzage nicht geschwind“ aus Hugo Wolfs „Spanischem Liederbuch“ und Professor Henry Higgins‘ „A Hymn to him“ („Kann eine Frau nicht sein wie ein Mann?“) aus dem Musical „My Fair Lady“ beeindruckten das Publikum ebenso wie die beiden romantischen Stücke „Who is Silvia?“ und „Fear no more the Heat o’ the Sun” von Gerald Finzi nach dem Werk „Let us Garlands Bring“ von William Shakespeare. Auf das Lied „Mein Mädel hat einen Rosenmund“ von Johannes Brahms und der Schlager „Küssen kann man nicht alleine“ von Max Raabe folgte die altschottische Ballade „Tom, der Reimer“ geschrieben von Theodor Fontane und vertont von Carl Loewe. Die beiden witzigen Lieder „Ja, Schatz!“ und „Hört ma‘ zu!“ von Bodo Wartke bildeten den Schluss des überaus vielseitigen und humorvollen Programms.

Die beiden jungen und begabten Musiker präsentierten in Bergen die Premiere ihres Programms, das sie im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Live Music Now“ kommenden Sonntag in einem Seniorenwohnheim in Flörsheim aufführen werden. „Live Music Now“ ist eine Organisation, die im Jahr 1977 von dem Musiker Yehudi Menuhin ins Leben gerufen wurde. Die Idee ist, Musik aus den Konzertsälen zu holen und an Orte wie Seniorenwohnheime, Gefängnisse oder Krankenhäuser zu holen. Im Anschluss an das schöne Programm gab es einen kleinen Sektempfang und das Publikum hatte dabei Gelegenheit, noch mit den Künstlern ins Gespräch zu kommen. Harald Hieronymus Hein studiert Gesang im Masterstudiengang in Frankfurt, Johannes Ehinger Musik auf Lehramt mit Hauptfach Klavier.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare