Fast 1700 Stunden Dienst

„Aktion offene Kirchen” feiert Jubiläum

+
Die Helfer feierten die „Aktion offene Kirchen“, die zum 25. Mal stattfand.

Bergen-Enkheim (red) – Die 25. „Aktion offene Kirchen” der katholischen Kirchengemeinde Bergen-Enkheim feierte ihre 25. Aktion. Nahezu 30 Helfer trafen sich zu Kaffee und Kuchen.

Bernd Walz als Initiator der Aktion begrüßte die Gäste und schilderte humorvoll, wie es über eine Autopanne zur Gründung der „Aktion offene Kirchen“ kam. Er dankte vor allem Theresia Lamprecht für ihren langjährigen Einsatz und gab einige fast unglaubliche Zahlen bekannt: Im Zeitraum von zwölf Jahren besuchten knapp 5000 Personen die beiden katholischen Kirchen in der Weihnachts- und Osterzeit. Dazu mussten fast 1700 Stunden Dienst geleistet werden. Zum Abschluss feierte man zusammen eine Maiandacht in der Heilig Kreuz-Kirche, für die Bruno Springer zuständig war. Danach gab es noch einen Sektempfang im Zentrum der katholischen Kirchengemeinde. Die Akteure waren sich alle einig: „Das war ein schönes gemeinschaftsbildendes Fest und die Aktivitäten sollen auf jeden Fall weitergeführt werden.“

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare