Caritas-Kita „Wurzelkinder“ verabschiedet sich mit Hoffest

„Wir nehmen Abschied“

Die Kisten sind gepackt: Mitarbeiter und Kinder der Caritas-Kita Wurzelkinder verabschieden sich bald aus dem Nordend. Foto: Caritas/p

Nordend Ost (red) – Nach 13 Jahren im Frankfurter Nordend, schließt die Caritas-Kindertagesstätte (Kita) Wurzelkinder Ende November. Der Mietvertrag war befristet und läuft regulär aus.

Bevor die 22 Jungen und Mädchen und das achtköpfige Team in neue Kitas wechseln, findet zum Abschied ein Hoffest statt. Eingeladen sind Kinder, Familien, Nachbarn und Ehemalige für Freitag, 8. November, ab 16 Uhr in die Gaußstraße 12.

Im Oktober 2006 eröffnete der Caritasverband Frankfurt in der Gaußstraße im Frankfurter Stadtteil Nordend seine erste Krabbelstube. Fast genau 13 Jahre später muss die Kita Wurzelkinder jetzt ihre Räume verlassen, da der Mietvertrag ausläuft und das Gebäude abgerissen werden soll. Bislang wurden hier 22 Kinder im Alter von einem Jahr bis drei Jahren betreut.

Mit der neuen Caritas-Kita Don Bosco in der Bertramstraße gibt es im Stadtteil seit vergangenem Jahr eine alternative Betreuungsmöglichkeit für bis zu 99 Kinder. Davon sind 36 Plätze für Kinder unter drei Jahren vorgesehen.

Der Mietvertrag der Kindertagesstätte war befristet. Dem Caritasverband war schon seit Längerem bekannt, dass das Gebäude Ende des Jahres geräumt werden muss. So konnten die Eltern frühzeitig informiert und Alternativen für die Kinder gefunden werden. Auch die acht Mitarbeitenden vor Ort haben Angebote in anderen Kindertagesstätten des Verbands erhalten. Bis zur offiziellen Schließung Ende November werden alle Kinder regulär weiterbetreut.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare