Workshop mit 20 Teilnehmern

Vieles über Wildkräuter gelernt

+
Die Teilnehmer des Workshops sammeln im Garten des KGV Buchhang verschiedene Kräuter.

Ostend (red) – Rund 20 Teilnehmer trafen sich vor Kurzem beim Kleingärtnerverein Buchhang (KGV) zum Kräuterworkshop mit Expertin Regine Ebert.

Zunächst sammelten sie Wild- und Gartenkräuter, um diese anschließend zu verschiedenen Salz- und Gewürzmischungen zu verarbeiten. Dabei wurde stets auch mit den gesundheitlichen Aspekten auf die verwendeten Kräuter aufmerksam gemacht: „Wild- und Gartenkräuter eignen sich wunderbar, um jede Speise zu etwas Besonderem zu machen“, sagte Regine Ebert. „Nimmt man noch die Wurzeln hinzu, ergeben sich überraschende Geschmackskombinationen von mild-aromatisch würzig bis pfeffrig-scharf. Denn auch als einfache Gewürzmischung können sie die Verdauung anregen, das Immunsystem stärken und vieles mehr.“

Organisiert wurde der Workshop vom Regionalverband der Kleingärtner Frankfurt/Rhein-Main und stand allen Interessierten kostenfrei zur Verfügung. „Toll, dass es solche Angebote gibt“, sagte eine Teilnehmerin. „Da sieht man, was Kleingärtner so alles wissen und was im Kleingarten wachsen kann und gedeiht.“ Auch der KGV-Vorsitzende Oliver Lang ist von den Workshops mit Regine Ebert begeistert: „Es zeigt einmal mehr die unbekannte Artenvielfalt in den Kleingärten selbst“, sagte Lang, der sich mit weiteren Mitstreitern aktiv für das Frankfurter Kleingartenwesen und dessen Bestandserhaltung einsetzt.

Der nächste Kräuter-Workshop ist beim KGV Heddernheim für Samstag, 15. Juni, von elf bis 14 Uhr geplant. Dann lautet das Thema: „Dips und Aufstriche mit Wild- und Gartenkräutern“. Dabei wird alles Wissenswerte über Knoblauchrauke, Gundelrebe und Co. anschaulich erklärt. Teilnehmer lernen die „Wilden“ von einer ganz neuen Seite kennen und erfahren, wie sie die Kräuter erkennen und verarbeiten, sowie welche „inneren Werte“ sie auszeichnen.

Wer teilnehmen möchte, meldet sich auf der Homepage des RV Kleingärtner-Frankfurt/Rhein-Main auf www.rv-kleingarten.de.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare